Derby in Manchester von

1:0-Sieg für Manchester City

Nach Stadtduell ist City Tabellenführer - erster Meistertitel seit 1968 möglich

Derby in Manchester - 1:0-Sieg für Manchester City © Bild: APA/EPA/Penny

Manchester City hat im Titelkampf der englischen Fußball-Premier-League das Blatt gewendet. City gewann den Schlager gegen Manchester United hoch verdient 1:0 und löste damit den Stadtrivalen als Tabellenführer ab. Nach einem Kopfball-Tor des Belgiers Vincent Kompany (45.+1) führt City nach 36 der 38 Runden dank der um acht Treffer besseren Tordifferenz.

City muss in den restlichen beiden Spielen noch gegen Newcastle (auswärts) und die Queens Park Rangers (daheim) antreten. Auf United, das in den vergangenen Wochen acht Punkte Vorsprung verspielt hat, warten noch Swansea (daheim) und Sunderland (auswärts). Sollten die beiden Rivalen auch nach der 38. Runde noch punktegleich sein, würde die Titelentscheidung in England erstmals seit der Saison 1988/89 aufgrund der Tordifferenz fallen.

Für City war es im 163. Manchester-Derby der 45. Sieg, bei 50 Unentschieden hat United 67 Mal gewonnen. Im mit 47.000 Zuschauern ausverkauften Etihad-Stadion war City in einem intensiven Duell die klar bessere Mannschaft, Chancen waren aber auf beiden Seiten Mangelware. Auch die Trainer schenkten einander nichts. Nach einer umstrittenen Entscheidung in der ruppigen Schlussphase lieferten einander Roberto Mancini und Alex Ferguson ein Verbalduell, die Streithähne mussten getrennt werden (76.).