Der große Versöhner hat heute Geburtstag:
Südafrikas Ikone Nelson Mandela ist 90

Flughafen von Umtata wird nach Mandela benannt Karitative Einrichtungen sollen sein Erbe fortsetzen

Der große Versöhner hat heute Geburtstag:
Südafrikas Ikone Nelson Mandela ist 90 © Bild: Reuters/Sibeko

Begleitet von Glückwünschen und Würdigungen aus aller Welt hat Südafrikas Freiheitsheld und erster von der gesamten Bevölkerung demokratisch gewählter Präsident Nelson Mandela seinen 90. Geburtstag gefeiert. Im ganzen Land gab es Konzerte, Veranstaltungen, Kundgebungen und Feiern zu Ehren Mandelas, der von seinen Landsleuten liebevoll "Madiba" (Vater) genannt wird.

In der Hauptstadt seiner Heimatprovinz Ostkap, Umtata, stand die Namensgebung des Flughafens nach dem berühmten Sohn der Region auf dem Programm. Mandela, der auch den 10. Hochzeitstag mit seiner dritten Frau, Mosambiks ehemaliger First Lady Graca Machel, feierte, hatte sich am Morgen mit einem Appell an die Welt gewandt. In einem aufgezeichneten Beitrag rief er Politiker und Manager weltweit zum Kampf gegen die Armut in der Welt und die Jugend seines Landes zu verantwortungsvollem Handeln auf. Zugleich forderte er eine Unterstützung seiner karitativen Einrichtungen, die sein Erbe fortsetzen würden. Er selbst fühle sich geehrt von der weltweiten Aufmerksamkeit, bitte aber um Verständnis, dass er nun als alter Mann gerne privat ein wenig feiern möchte. "Ich fühle mich geehrt und bedanke mich dafür, dass ihr den Geburtstag eines pensionierten alten Mannes feiern wollt, der weder Macht noch Einfluss mehr hat", sagte Mandela.

In seinem ländlichen Heimatort Qunu wurde ein traditionelles Geburtstagsfest im Kreise von Freunden und Verwandten gefeiert. Dem privaten Fest soll am Samstag eine Feier für 500 Weggefährten, Freunde und Verwandte in Qunu folgen.

Nelson Rolihlahla Mandela, Symbolfigur für den Widerstand gegen das Apartheidsystem, verbrachte nahezu 28 Jahre in Kerkerhaft. Er wurde am 18. Juli 1918 als Sohn eines Häuptlings des zur Xhosa-Sprachgruppe gehörenden Tembu-Stammes geboren.

(apa/red)