Der neue Star im Bett

Sex-Helfer Potenzpille

Der neue Star im Bett

Im Match der Potenzpillen erregt eine neue Studie in der Medizinerwelt Aufsehen: Ein Newcomer hängt den Platzhirschen in fast allen Disziplinen ab. Levitra schneidet bei allen wichtigen Faktoren besser ab.

Damit hatten die honorigen Damen und Herren nicht gerechnet, die sich in Kairo versammelt hatten zum Jahreskongress der Internationalen Gesellschaft für Sexualmedizin (ISSM). Jahrelang, seit der Markteinführung im Frühling 1998, galt das Potenzpräparat Viagra als das Nonplusultra unter den Medikamenten gegen Erektionsstörungen. Auch wenn die Konkurrenz mit Levitra und Cialis bald neue Produkte für das alte Leiden auf den Markt brachte, in den Köpfen der Menschen hatte sich Viagra eingenistet. Wer Potenzmittel meint, spricht meist von Viagra – genauso wie Tixo das Synonym für Klebeband geworden ist und Soletti für Knabbersalzstangen.

Eine neue Studie beweist: Levitra ist besser. Doch schon seit Jahren nagt vor allem das von dem deutschen Pharmakonzern Bayer erfundene Medikament Levitra mit seinem Wirkstoff Vardenafil am Image von Viagra – eine Entwicklung, die nun dramatisch bestätigt worden ist. Denn beim Sex-Kongress in Kairo wurde das Ergebnis der größten Vergleichsstudie präsentiert, die es bisher auf dem Gebiet gegeben hat. Mehr als 1.000 Männer testeten unter strengster ärztlicher Kontrolle über mehrere Monate sowohl Viagra als auch Levitra – und beurteilten ihre Erfahrungen mit den Potenzmitteln. Das eindeutige Ergebnis: In 34
von 36 getesteten Parametern schnitt der „Newcomer“ Levitra besser ab als Viagra – davon war die Überlegenheit in 21 Parametern statistisch besonders signifikant. Die klare Aussage dahinter: Für die Mehrheit der Männer ist Levitra offenbar der neue Star unter den Potenzmitteln.

Die ganze Story lesen Sie im neuen NEWS