Der optimale Sonnenschutz für Sie: Hoher Faktor, photostabil und Hauttyp-gerecht

Eine gesunde Bräune erhält die Jugend ihrer Haut Nutzen Sie die Auswahl an Sonnenschutz-Produkten

Der optimale Sonnenschutz für Sie: Hoher Faktor, photostabil und Hauttyp-gerecht

Ein gutes Sonnenschutzmittel sollte einen hohen Lichtschutzfaktor (LSF) haben und sowohl im UVA- wie auch im UVB-Bereich photostabil sein. Beim Kauf sollte man auf den jeweiligen Hauttyp achten und die passende Formulierung wie Milch, Creme, Spray oder Gel wählen.

Hohe LSF empfehlen Hautärzte schon deshalb, weil kaum jemand die Mittel so dick aufträgt, wie bei der standardisierten Messung in den Labors der Hersteller angenommen wird. Da die meisten Sonnenanbeter nur maximal halb so viel schmieren wie die empfohlenen 30 Milliliter, "nimmt die Sonnenschutzwirkung um bis zu 50 Prozent ab", sagt Herbert Hönigsmann, Vorstand der Abteilung für Spezielle Dermatologie an der Wiener Universitätsklinik.

Krebsrisiko ist berechenbar
Außerdem bezieht sich der LSF nur auf die Vermeidung des durch UVB-Strahlung ausgelösten Sonnenbrandes: Mit der Eigenschutzzeit des Hauttyps des Verwenders multipliziert, gibt er an, um wie viel länger man sich eingecremt in der Sonne aufhalten kann, ohne rot zu werden. "Andere Schäden wie Hautalterung, Schwächung des Immunsystems der Haut, die Auslösung einer Sonnenallergie und die Entstehung von Hautkrebs werden nur unzureichend berücksichtigt", so Hönigsmann.

Bestimmen Sie Ihre Eigenschutzzeit
Bei der Wahl des Lichtschutzfaktors sollte man seinen Hauttyp kennen, um die persönliche Eigenschutzzeit einschätzen zu können. Dabei helfen Hautärzte gerne. Außerdem muss man auf die Geographie achten: "Am Mittelmeer sinkt der Eigenschutz um rund 30 Prozent", sagt Robert Strohal, Vorstand der Abteilung für Dermatologie am Landeskrankenhaus Feldkirch. In tropischen Ländern sind es sogar 50 Prozent. Auch in den Bergen braucht man mehr Schutz. "Als Faustregel kann gelten: je 2.000 Höhenmeter verstärkt sich die UVB-Strahlung um 15 Prozent", erklärte Hönigsmann.

Profitieren Sie vom großen Angebot
Beim Schutz vor UVA-Strahlung - hauptverantwortlich für Hautalterung sowie Allergien und an bleibenden Schäden an den Hautzellkernen beteiligt - haben Markenprodukte laut Untersuchungen noch immer die Nase vorn. Die gleichen Studien unterstreichen aber, dass teuer nicht automatisch gut heißt. Neu in den Regalen sind ein Vielzahl von Erzeugnissen, vom Massenmarkt (z.B. Nivea Sun Light Feeling Sonnenmilch, Solar Expertise Anti-Age von L'Oreal, Garnier Ambre Solaire mit Familiengrößen bis zu 400 Milliliter) über Apothekenware (z.B. die Anthelios-Linie von La Roche-Posay mit LSF bis 50+ und patentiertem Breitband-Filtersystem, Ladival mit Schutzkomplex gegen Infrarot-A-Strahlung, Capital Soleil von Vichy mit Spezialprodukten für die reife Haut) bis zum Luxusbereich (z.B. Sensai Silky Bronze Anti-Aging-Sonnenpflege, Soleil DNA Guard von Lancome, Estee Lauder Re-Nutriv Sun Supreme-Kollektion, Orlane Soin Solaire, Shiseido Suncare, Carita Progressif Anti-Age Solaire, Creme Solaire von Clarins und City Block Sheer von Clinique). (APA/red)