Der aktuelle NEWS Reisebuchtipp: Prater G’schicht’n, Von Verliebten, Verrückten,...

Der aktuelle NEWS Reisebuchtipp: Prater G’schicht’n, Von Verliebten, Verrückten,... © Bild: Pichler Verlag

Prater G’schicht’n, Von Verliebten, Verrückten, Verbrechern und Vergnügten, Elisabeth Hewson/Heinz Jankowsky, Pichler Verlag,
ISBN 978-3-85431-458-5

Kennen Sie Nikolas Kobelkoff – ein Mann, der ohne Arme und Beine in Sibirien geboren wurde? Der trotzdem seinen Weg gemacht hat und als Jahrmarktattraktion der Jahrhundertwende im Wiener Prater eine echte Berühmtheit gewesen ist. Diese und viele weitere fast vergessene Geschichten holen die Autoren der Prater-Biografie ans Licht. Von Liliom-artigen Hutschen-Schleuderern ist da die rede, von Attraktionen, Sensationen und schrecklichen Verbrechen. Der Wiener Prater, diese seltsame Welt zwischen Aulandschaft und Vergnügungspark, zwischen Kinder tauglichen Vergnügen und rotlichtiger Halbwelt, fasziniert nicht nur die Wiener seit 150 Jahren. Auch Gäste aus aller Welt staunen über die unberührte Natur inmitten einer Millionenstadt und den gleich daneben den bunten, grellen Wurstelprater mit den billigen und schnellen Vergnügungen, Thrills und Abenteuern. Das Schöne an diesem Buch: Seit 150 Jahren gibt es diese Diskrepanz, seit 150 Jahren zieht der Prater die unterschiedlichsten Menschen an, stößt er sie ab, fasziniert sie und lässt sie eines sicher nicht: kalt.

Die historischen Aufnahmen sind liebevoll recherchiert und geben dem Buch Charakter und zeigen, dass der Wienre Prater seit vielen Generationen seinen Fixplatz im Herzen der Wienerinnen und Wiener hat. C.N.