Der Nachfolger von Reals Fabio Cannavaro:
Milans Kaka souverän vor Cristiano Ronaldo

Brasilianer auch Favorit für den Weltfußballer 2007 Barcelonas Jungstar Lionel Messi lande auf Platz 3

Der Nachfolger von Reals Fabio Cannavaro:
Milans Kaka souverän vor Cristiano Ronaldo

Der brasilianische Nationalspieler Kaka ist in Paris mit dem "Goldenen Ball" als Europas Fußballer des Jahres ausgezeichnet worden. Die Entscheidung fällten 96 Sportjournalisten aus aller Welt. Der beim AC Milan spielende Kaka tritt damit die Nachfolge des italienischen Weltmeisters Fabio Cannavaro an und gilt auch als Favorit für die Wahl zum "Weltfußballer" am 17.12. in Zürich durch die FIFA.

Der Mittelfeldspieler des AC Milan erhielt 444 Punkte und lag damit vor dem Portugiesen Cristiano Ronaldo (Manchester United/277) und dem Argentinier Lionel Messi (FC Barcelona/255). "Ich danke Gott dafür, dass ich heute da sein kann", sagte Kaka. Das sei ein besonderes Jahr gewesen. "Ich danke meiner Frau, meinem Verein, meinen Mitspielern in der Nationalmannschaft. Dank an alle."

"Gott ist treu"
Kaka gilt auch als Favorit für die Wahl am 17. Dezember zum "Weltfußballer" durch den Weltverband FIFA. Der 25-Jährige ist ein gläubiger Christ. Bei Spielen trug er den Schriftzug "Gott ist treu" auf seinen Schuhen und er vermeidet private Exzesse. Seine Frau Caroline Celico erklärte bei der Preisverleihung, der Preis sei sehr wichtig für ihren Mann. Auch Kakas Eltern und sein ebenfalls Fußball spielender Bruder waren anwesend.

Der "ballon d'or" (Goldene Ball) wird seit 1956 von der französischen Fachzeitschrift "France Football" vergeben. Bisher wählten europäische Journalisten in Europa spielende Fußballer. Diesmal kamen erstmals Spieler in die Auswahl, die nicht in Europa unter Vertrag stehen, und die Jury kam aus aller Welt.

(apa/red)

JETZT WETTEN MIT HAPPYBET!
Click!