Der heutige Montag ganz im Zeichen der Mädels: 6. Firmen-Schnuppertag für Töchter!

Mädchen in Berufen jenseits von Rollenklischees! Frauenstadträtin Frauenberger: "Neugier wecken"!

Der heutige Montag ganz im Zeichen der Mädels: 6. Firmen-Schnuppertag für Töchter!

Heute ist in Wien wieder Töchtertag. Bereits zum sechsten Mal können Mädchen dabei Einblicke in Berufe jenseits traditioneller Rollenklischees gewinnen. An der Initiative nehmen internationale Industriekonzerne, Klein- und Mittelbetriebe, Medien und auch öffentliche Einrichtungen teil.

Die Idee für den Töchtertag stammt aus den USA. Am letzten Donnerstag im April findet dort traditionell der "Take Your Daughters to Work Day" statt, an dem Eltern ihren weiblichen Nachwuchs in die Arbeit mitnehmen. In Wien haben in den vergangenen Jahren insgesamt 7.000 Mädchen im Alter zwischen elf und 16 Jahren teilgenommen.

Neugier wecken
Seit dem Vorjahr sind auch jene Interessentinnen zugelassen, deren Eltern nicht in einem der Töchtertag-Unternehmen arbeiten. Beteiligt sind unter anderem die Wiener Linien, die städtische Müllabfuhr und Feuerwehr, der Flughafen Wien, der Pharmakonzern Baxter, der ORF und der Community-Fernsehsender Okto.

Frauenstadträtin Sandra Frauenberger (S) betonte, dass man bei den Mädchen die Neugier auf zukunftsorientierte Berufsfelder wecken wolle. Eine selbstbestimmte und unabhängige Berufswahl sei Voraussetzung für eine eigenständige Existenzsicherung in allen Lebensphasen. Die Stadt kooperiert bei der Aktion mit der Wiener Wirtschaftskammer. Deren Präsidentin Brigitte Jank verwies auf die Bedeutung der Berufsinformation. Mädchen würden sich viel zu oft für klassische Frauenberufe entscheiden - mitunter deshalb, weil sie kaum andere Möglichkeiten kennen würden. (apa)

Infos unter:
www.toechtertag.at