Der kleine Hunger hat so seine Vorlieben:
Der Lieblingsspeiseplan der Österreicher!

Wurstsemmel und Leberkäse besonders hoch im Kurs Österreicher als Naschkatzen: Eis beliebte Nachspeise

Der kleine Hunger hat so seine Vorlieben:
Der Lieblingsspeiseplan der Österreicher!

Zu Mittag Spaghetti, danach ein Eis und für den kleinen Hunger zwischendurch eine Wurstsemmel, das essen Herr und Frau Österreicher am liebsten. Zu diesem Ergebnis kam das Meinungsforschungsinstitut Marketagent.com nach einer Befragung. Allerdings gibt`s Unterschiede: Männer und Frauen sowie Jung und Alt haben unterschiedliche Vorlieben.

Zwischen August und September wurden 500 Menschen vom Meinungsforschungsinstitut Marketagent.com nach ihrem Lieblingsspeiseplan gefragt. Ein interessantes Ergebnis wurde ermittelt.

Pastagerichte die Nummer Eins
Für nahezu die Hälfter der Österreicher sind italienische Nudelgerichte ein Grund zur Freude. Allerdings tendieren Männer mehr zu Fleisch, Frauen zu fleischloser Kost. Als Lieblingshauptspeise gilt für 57 Prozent der Frauen ein Pastagericht, bei Männern zählt das Wiener Schnitzel mit 43 Prozent als bevorzugtes Mahl. Sieben von zehn befragten 18-24-Jährigen bevorzugen Spaghetti als Hauptmahlzeit.

Österreicher sind Naschkatzen
Nach dem Essen muss es für die meisten ein Eis oder ein Sorbet sein, sechs von zehn sind dem Gefrorenen verfallen. Bei den Nachspeisen gilt außerdem die Palatschinke als typisch männlicher Favorit, das Mousse au Chocolat als weiblicher. Als Snack zwischendurch werden Wurst- oder Leberkäsesemmel von 53,6 Prozent bevorzugt, dicht gefolgt von belegten Brötchen mit 51,2 Prozent. Der Burger befindet sich nur im Mittelfeld, er verliert zusammen mit Kebap und Pizzaschnitte mit zunehmendem Alter der Österreicher an Akzeptanz. (apa/red)