Der tiefe Fall des Gilbert Arenas: Spielte mit Schusswaffen in der Umkleidekabine herum

NBA-Commissioner David Stern reagiert humorlos Washington-Star auf unbestimmte Zeit suspendiert

Der tiefe Fall des Gilbert Arenas: Spielte mit Schusswaffen in der Umkleidekabine herum © Bild: Reuters/Ernst

Basketball-Star Gilbert Arenas von den Washington Wizards ist nach dem Schusswaffen-Zwischenfall von der NBA auf vorerst unbestimmte Zeit suspendiert worden. Derzeit läuft eine offizielle Untersuchung gegen Arenas, der vier ungeladene Handfeuerwaffen in seinem Spind im Verizon Center der US-Hauptstadt aufbewahrt und eine davon am 21. Dezember in der Umkleidekabine nach dem Training für einen "schlechten Scherz" benutzt hatte.

"Es war falsch und ein Fehler, dass ich die Waffen hierher gebracht habe. Auch weiß ich jetzt, dass man mit Waffen niemals scherzen sollte, selbst wenn sie ungeladen sind", hatte sich der 28-jährige Point Guard zu Wochenbeginn für den Zwischenfall entschuldigt. Laut NBA-Commissioner David Stern wurde die Suspendierung über Arenas verhängt, weil sich dieser "derzeit nicht in der Verfassung befindet, um an einem NBA-Spiel teilzunehmen".

(apa/red)