Der Donner erreicht Österreich: "Yamato - The Drummers of Japan" zu Gast in Wien

Auftritt am 17. Februar im Museumsquartier, Halle E PLUS: 3x2 Tickets für das Live-Konzert GEWINNEN!

Jetzt wird auch in Wien getrommelt - und das auf besondere Art und Weise: "Yamato - The Drummers of Japan" kehren nach erfolgreichen Gastspielen im Jahr 2006 wieder in die Alpenrepublik zurück und geben ihre eindringlichen Künste zum Besten.

Der Donner erreicht Österreich: "Yamato - The Drummers of Japan" zu Gast in Wien © Bild: release/Lucienne van der Mijle

Yamato heißt der Landstrich um Asuka, die historische Hauptstadt Japans. Er gilt als die Wiege der japanischen Hochkultur. "Yamato – The Drummers of Japan" leben und wirken in Asuka. Und die Meister der japanischen Trommelkunst schlagen eine Brücke von der Tradition in die Moderne. Archaische Kraft und meditative Präzision, pure Energie und vielschichtiger Rhythmus – die Wurzeln des Ensembles um den meisterhaften Taiko-Virtuosen Masa Ogawa liegen sowohl in den buddhistischen und shintoistischen Traditionen ihrer Heimat als auch in den vielfältigen Einflüssen des modernen Japan und der heutigen Popmusik.

Mit ihrer atemberaubenden Mischung aus traditioneller Trommelkunst und zeitgenössischer Choreografie eroberten Yamato – The Drummers of Japan die Herzen der Zuschauer in zahlreichen internationalen Metropolen. Wo immer sie mit ihrer einzigartigen Kunst brillierten, ernteten sie donnernden Applaus. Nun sind sie mit ihrem neu konzipierten, faszinierenden Theaterereignis Matsuri zurück.

Matsuri, ein altes, japanisches Fest zu Ehren der Geister, und die Taiko-Kunst sind untrennbar miteinander verbunden. Denn im Mittelpunkt dieses Festes steht die traditionelle Wadaiko-Trommel. Ihr tiefes, eindringliches Donnern geht direkt durch die Haut.

Wer den Auftritt der japanischen Trommel-Künstler nicht verpassen will, sollte gleich am news.at-Gewinnspiel teilnehmen und sich zwei Tickets sichern: