Das große Wunder von Timelkam: Alle vier Passagiere überleben Hubschrauber-Crash

Insassen kamen mit leichten Verletzungen davon Helikopter stürzte auf Feld neben der Landesstraße

 Das große Wunder von Timelkam: Alle vier Passagiere überleben Hubschrauber-Crash © Bild: APA/Leitner

Ein Hubschrauberabsturz hat auf der Landesstraße zwischen Timelkam und Puchkirchen (Bezirk Vöcklabruck) in Oberösterreich ereignet. Einen Bericht des ORF bestätigte die Polizei auf Anfrage der APA. Wie durch ein Wunder überlebten alle vier Insassen mit leichten Verletzungen. Der Helikopter schlug auf einem Feld auf, überschlug sich und landete auf dem Dach.

Zeugen des Absturzes sahen, dass sich drei Insassen aus dem total demolierten Wrack befreien konnten. Ein vierter Passagier, der unter dem Hubschrauber eingeklemmt gefunden wurde, konnte von den Rettungskräften geborgen werden. Die Verletzten wurden in das Vöcklabrucker Landeskrankenhaus gebracht und konnten schon nach wenigen Stunden wieder entlassen werden.

Absolutes Wunder
Seitens des Spitals sprach man von einem "Wunder, dass bei so einem Crash nicht mehr passiert ist." Bei den Passagieren handelte es sich um drei Männer aus dem Bezirk Vöcklabruck und einem aus dem Bezirk Wels-Land, alle im Alter zwischen 38 und 40 Jahren.

Absturzursache unklar
Nach wie vor unklar ist sich die Polizei über die genaue Absturzursache. Die Arbeit der Flugunfallkommission werde sofort aufgenommen, hieß es gegenüber der APA. Nach Polizeiangaben handelte es sich um einen Privathubschrauber, der abgestürzt ist.

(apa/red)