Das fünfte Wörthersee Classics Festival:
Von 9. bis 15. Mai wirds in Kärnten klassisch

Stücke von Brahms, Mahler, Wolf, Berg und Webern Ein akustisch feiner Konzertsaal mitten in der Stadt

Das fünfte Wörthersee Classics Festival:
Von 9. bis 15. Mai wirds in Kärnten klassisch

Im fünften Jahr interpretieren fünf international anerkannte Dirigenten große Romantik, und fünf Komponisten aus ganz Europa werden in Uraufführungen vorgestellt. Zudem: Große Hommage an den österreichischen Komponisten Otto Zykan in "Ave Schwermuth" am 14. Juni.

Bekanntermaßen stellen fünf Komponisten, welche einst glückhafte Tage am weltberühmten Kärntner See verbrachten, die "Hauspatrone" des Festivals dar: Johannes Brahms, Gustav Mahler, Hugo Wolf, Alban Berg und Anton von Webern.

In der Stadt und doch am See
Dem künstlerischen Leiter Alexei Kornienko gelang es, das ausgezeichnete Tschaikowsky Symphonie Orchester Moskau (Chefdirigent: Fedoseyev) zu gewinnen. Die Moskauer sind für viele Kritiker das Top-Orchester Russlands. Festival-Intendantin Elena Denisova wählte mit dem Großen Saal des Konzerthauses Klagenfurt (Mießtalerstraße) den stilvollen und akustisch feinen Konzertsaal mitten in der Stadt. Die Laudatio hält heuer der Schauspieler Alexander Wussow vor dem Eröffnungskonzert am 9. Juni.

Das Programm ist zu finden unter:
www.woertherseeclassics.com