Das Pfaffl-Wochenende vom 21. bis 23. April 2006 lässt die Herzen höher schlagen

Verkostung des neuen Jahrgangs und Weinseminare Weinviertler Spargel, Strohschwein, Weiderind & mehr

Das Pfaffl-Wochenende vom 21. bis 23. April 2006 lässt die Herzen höher schlagen © Bild: www.pfaffl.at

Das hat es in dieser Region noch nie gegeben. Erstmals arbeiten im Südlichen Weinviertel 13 Wirte und Übernachtungsbetriebe zusammen an einem Projekt: Das Pfaffl-Wochenende. Gemeinsam will man zeigen, welche Schönheiten und Köstlichkeiten die Region gerade im Frühling bringt. So ist der Weinviertler Spargel genauso eingebunden, wie der Bärlauch, der Weinviertler Schafkäse, das Weinviertler Strohschwein und das Weinviertler Weiderind.

Alle zusammen ranken sich um ein zentrales Thema: dem Weinviertler Wein – insbesondere dem eines der bekanntesten Weinviertler Winzers: dem Wein vom Roman Pfaffl.

Weinseminare & Co
Gäste aus nah und fern werden eingeladen, diese bisher fast unentdeckte Region am Wochenende nach Ostern (21.-23. April 2006) zu erforschen. Im Weingut R&A Pfaffl gibt es neben der Verkostung des neuen Jahrgangs (die sich absolut lohnt – schließlich kam es durch die Zusammenarbeit von Roman Pfaffl & Roman Pfaffl jun. zu einigen Neuerungen) kann hier auch der Keller inspiziert werden. Zudem gibt es die Möglichkeit kostenlose Weinseminare mitzumachen, die von den beiden Winzern persönlich gehalten werden.

Pfaffl-Menüs
Nach soviel konzentriertem Weinentdecken soll der kulinarische Genuss nicht auf sich warten lassen. Und dafür haben die Pfaffl-Wirte vorgesorgt, die an diesem Wochenende neben Ihrer A la Carte-Küche spezielle Pfaffl-Menüs anbieten, die auf die Pfaffl-sche Weinbegleitung abgestimmt sind. Direkt an der Donau im Restaurant Tuttendörfl zeigt der junge Günther Gass wie man hier zum Pfaffl-Wein speist, im Rohrwald beim Goldenen Bründl darf man keines falls die Bärlauchschaumsuppe mit Schafkäsbuchteln auslassen und im wunderschön von Weinviertler Hügeln umgebenen Riedenthal, wo Starkoch Manfred Buchinger in der Alten Schule aufkocht, genießen Sie sich „haubenmäßig“ durchs Weinviertel.

Gruber’s Wirtshaus, Lenaustuben & mehr
In Weinviertels größter Stadt – Stockerau – warten gar 4 Wirte mit Köstlichkeiten auf: Gruber’s Wirtshaus serviert Kalbsmedaillons mit Spargelmorchel und Fettuccine, in der Lenaustuben sollten Sie mit dem Lauwarmen Kalbszüngerl mit Kren und Wurzeln beginnen, der Stadtheuriger Bräuhaus wartet mit Veltlinerschinken auf Traubengelee mit Krenschaum auf, während das Restaurant Drei Königshof Schweinsfilet auf Bärlauch-Spargel-Risotto serviert.

Weinviertler Schlösser
Auf äußerst genussvolle Art kann auch der Reichtum an Weinviertler Schlössern entdeckt werden. In Bockfliess, wo die Grafschaft Goess residiert, wird im Schlosskeller aufgekocht, im Schloss Bisamberg sollten Sie den dazugehörigen Landgasthof besuchen und gegenüber des Schlosses Seebarn serviert man im Gasthof Josef Brait Köstlichkeiten zu den Pfaffl-Weinen. Aber vergessen wir nicht die typischen Weinviertler Wirtshäuser, wo sich heute wie damals die halbe Ortschaft trifft. Gleich ein paar Häuser vom Weingut R&A Pfaffl entfernt finden Sie den alteingesessenen Gasthof Schweinberger, der den Pfaffl-Weinen mit seinem Menü alle Ehre macht, in der Nachbarortschaft kocht man in der Tresdorfer Stub’n zum Pfaffl-Wein und im „Tor zum Weinviertel“, wie die Weinstadt Wolkersdorf oft genannt wird, serviert man im Restaurant Luise & Franz Reich Köstlichkeiten zum Pfaffl-Wein.

Info
21.-23. April 2006
Verkostung & Kellerführung
Fr-So jeweils 14-19h im Weingut R&A Pfaffl
2100 Stetten, Schulgasse 21

Kostenlose Weinseminare
Direkt im Weingut R&A Pfaffl; Wir bitten um Voranmeldung!
Fr 17h, Sa & So 15h Roman Pfaffl und seine Weißweine
Fr 18h, Sa & So 16h Roman Pfaffl jun. über seine Rotweine