Das ist neu am Dschungelcamp: Ehemalige
Promis werden mit Ekelprüfungen geärgert

Aktuell gibt es eine Schlangenplage in Australien Die neuen Promi-Kandidaten im Überblick

Das ist neu am Dschungelcamp: Ehemalige
Promis werden mit Ekelprüfungen geärgert

Wenn die Karriere brach liegt, statt Einladungen zu Boutiqueeröffnungen nur noch welche für Würstelstandeinweihungen ins Postkasterl flattern und überall schon der Kuckuck klebt, gibt's für Expromis nur noch einen Ausweg: das RTL-Dschungelcamp!

Für Gagen bis zu 60.000 Euro (abhängig vom Bekanntheitsgrad) und tägliche TV-Prominenz (bis zu 8,5 Mio. Deutsche und 300.000 Österreicher lachen mit) werden auch die unangenehmen Seiten des Lebens im australischen Dschungel in Kauf genommen. Bis zu 16 Tage harren die gefallenen Stars unter freiem Himmel aus - mitten unter den giftigsten Pflanzen und gefährlichsten Tieren der Welt.

Übertroffen wird die Toxizität der Schlangen, Zecken und Spinnen nur durch die hämischen Kommentare des Moderatorenduos Sonja Zeitlow und Dirk Bach. Letzterer lässt ausrichten: "Witterungsbedingt haben wir aktuell eine echte Schlangenplage in Australien - dreimal mehr als sonst!"

Promis, die es nach Luxus dürstet, sehen schwarz: Ein Plumpsklo sowie tägliche Ration Reis und Bohnen sind das Maß aller Dinge. Außer natürlich es werden bei den ekeligen Dschungleprüfungen Sterne gewonnen - dann gibt's Leckereien als Belohnung.

Das ist neu am Dschungelcamp
Das Dschungelcamp ist bekannt für seine ekeligen Prüfungen. Diese sollen diesmal noch härter werden und den Kandidaten so richtig Angst machen, schreibt die „Bild“. Härter wird auch der Gang zum Camp: Der sogenannte "Walk-in" wird ganze sechs Stunden dauern. Dabei müssen die Stars durch Flüsse und Schlamm kriechen und sich durch den Regenwald kämpfen.

Außerdem werden sie sich wegen der derzeitigen Schlangenplage besonders vor grausigen Tieren schützen müssen. Nur giftige Biester werden eingefangen. Normalerweise haben sich die teilnehmenden Promis schon vor der Show "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!" in Deutschland kennengelernt. Heuer werden sie sich erst beim Abflug erstmals begegnen.

Die teilnehmenden "Promis"
Auf dieses Abenteuer lassen sich ab 14. Jänner unter anderem diese ehemals prominenten Herrschaften ein:

-) Wahlsalzburgerin Gitta Saxx machte 2009 bei Dancing Stars eine gute Figur, doch mit 45 sind die besten Modeljahre längst vorbei, und es gibt wohl auch hippere DJanes.
-) Katy Karrenbauer war der Star der RTL-Serie Hinter Gittern - Der Frauenknast . Heute soll sie auf 400.000 Euro Schulden sitzen und schockt mit Outings wie "Mein Exfreund schoss auf mich".
-) Wegen ihrer zickigen Art wurde Ex- Topmodel -Kandidatin Sarah Knapik von einer Kollegin bei der PRO7-Show Die Model WG mit einer Bratpfanne attackiert. Sonstige "Erfolge"? Fehlanzeige!
-) Alt-Hippie Rainer Langhans hat zuhause weder Teller noch Gläser, bekommt aber abwechselnd Besuch von seinen vier Haremsdamen. Im Camp will er eine 68er-Kommune gründen.
-) 2006 löste sich die Band Bro'Sis auf. Seitdem bastelt Sängerin Indira Weis an einer Solokarriere, die sie ab Mai zum Ballermann nach Mallorca führt.
-) Mit Ich will Spaß hatte Markus Mörl 1982 einen großen Hit. An den Erfolg konnte der Schlagersänger nie wieder anknüpfen.

Die ganze Story mit dem Interview von Sonja Zietlow und den neuen Prüfungen finden Sie in TV-MEDIA 11/2!

(red)