Das 100-Tage-Programm von Sarkozy: Soziales, Steuern, Umwelt, Familie und mehr

Hohe Manager-Abfindungen sollen verboten werden

Das 100-Tage-Programm von Sarkozy: Soziales, Steuern, Umwelt, Familie und mehr

Im Juli soll das neue Parlament, das im Juni gewählt wird, auf einer Sondersitzung die Kernpunkte des Programms des neuen französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy beschließen: Abschaffung der Sozialabgaben und Steuern auf Überstunden, schärfere Bestimmungen bei der Familienzusammenführung in der Einwanderungspolitik, höhere Strafen für rückfällige Straftäter.

Noch in diesem Jahr will Sarkozy hohe Abfindungen für Manager gesetzlich verbieten und bei Streiks der Bahn und im öffentlichen Nahverkehr einen Minimalservice zwingend vorschreiben. Der konservative Politiker hat zudem angekündigt, umgehend die Sozialpartner zu Gipfeltreffen im September zu den Themen Arbeitsrecht, Gleichstellung von Mann und Frau im Berufsleben und soziale Demokratie einzuladen.

Im gleichen Monat soll ein runder Tisch mit Nichtregierungsorganisationen, Gewerkschaften und Industrie zum Thema Umwelt stattfinden.

(apa/red)