Aha! von

Darum hat Mann
keinen Penisknochen

Wale, Meerschweinchen und andere Säugetiere dagegen schon

Ein Mann greift sich in den Schritt © Bild: Shutterstock.com

Wale haben einen. Ebenso wie Meerschweinchen und viele andere Säugetiere. Nur der Mensch muss auf ihn verzichten. Die Rede ist vom Penisknochen. Forscher wollen nun herausgefunden haben, warum männliche Angehörige der menschlichen Spezies nicht mit besagtem Element ausgestattet sind.

Es hat etwas mit der Dauer des Geschlechtsaktes zu tun. Und mit der Anzahl der Sexualpartner. Das schreiben die Forscher des University College London im Fachmagazin "Royal Society". Um herauszufinden, warum der männliche Körper keinen Penisknochen besitzt, nahmen sie laut "stern.de" die sexuellen Gewohnheiten tausender Säugetiere unter die Lupe.

Dafür braucht Männchen also einen Penisknochen

Das Ergebnis ihrer Untersuchungen: Jene Spezies, die sich in Sachen Sex gegen eine Vielzahl an Konkurrenten behaupten müssen, brauchen einen Penisknochen. Denn der steigert das Durchhaltevermögen, was wiederum den Spermien des Männchens mehr Zeit für die Befruchtung verschafft. Immerhin will Männchen ja dafür sorgen, dass der Nachwuchs von ihm abstammt und nicht von jenem Artgenossen, der sich bereits in die Warteschlange eingereiht hat.

Und deshalb kann Mann auf ihn verzichten

Beim Menschen ist das anders: Verglichen mit den Geschlechtsgenossen aus der Tierwelt ist a) die Anzahl der Sexpartner und damit die potenzielle Konkurrenz relativ gering und b) die Dauer des Aktes recht kurz. (Den Forschern zufolge vergehen zwischen Penetration und Ejakulation im Schnitt zwei Minuten.) Daher benötigt er, salopp formuliert, auch keinen Penisknochen.

Bonobos beim Geschlechtsverkehr
© Shutterstock.com

Alles in allem zogen die Forscher einen Zusammenhang zwischen der Anzahl der Konkurrenten, der Dauer des Geschlechtsaktes und der Größe des Penisknochens. Doch was wäre eine Regel ohne Ausnahme. So haben die Bonobos einen geradezu winzigen Penisknochen - und das, obwohl sie für ihr umtriebiges Sexualleben bekannt sind.

Kommentare

na ich glaub, der mann brauch da keinen knochen, dieser P muss ja flexibel sein, d.h. wendig und so. n' est pas ?

a) die Anzahl der Sexpartner und damit die potenzielle Konkurrenz relativ gering ..... na ich weiss nicht ob das so Stimmt. Wenn ich mir viele Leute so anhöre in der Ubahn ist eher das Gegenteil der Fall.

Seite 1 von 1