Damit Ihr Atem nicht gleich jeden umhaut: Spülungen helfen gegen üblen Mundgeruch

Jeder zweite Mensch von dem Phänomen betroffen Diverse Mittel können Zunge & Zähne brauch färben

Damit Ihr Atem nicht gleich jeden umhaut: Spülungen helfen gegen üblen Mundgeruch

Gegen üblen Mundgeruch helfen rezeptfrei erhältliche Spülungen. Dabei wirken sowohl solche Produkte, die die für den schlechten Atem verantwortlichen Bakterien abtöten, als auch jene Mittel, die den Geruch neutralisieren.

Mundgeruch entsteht durch Bakterien im Mundraum, die Schwefelverbindungen produzieren. Davon betroffen ist in den Industriestaaten etwa jeder zweite Mensch. Antibakterielle Mundwässer sollen die dafür verantwortlichen Bakterien abtöten, während andere Mittel nur den üblen Geruch neutralisieren.

Zwar seien beide Produktgruppen in ihrer Wirkung vergleichbar, urteilen die Forscher vom Gesundheitsministerium Bahrain. Antibakteriell wirkende Produkte mit dem Wirkstoff Chlorhexidin könnten jedoch vorübergehend Zunge und Zähne bräunlich färben und zeitweilig den Geschmackssinn beeinträchtigen, berichten die Experten. (apa/red)