Dallas kehrt auf die Siegerstraße zurück: Mavs haben New Jersey Nets fest im Griff

13. Erfolg in den letzten 14 Spielen - Nowitzki stark

Dallas kehrt auf die Siegerstraße zurück: Mavs haben New Jersey Nets fest im Griff

Nur 24 Stunden nach der 97:106-Niederlage bei den Washington Wizards sind die Dallas Mavericks in ihrem zweiten Spiel binnen 24 Stunden an der US-Ostküste auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Der Finalist 2006 gewann bei den New Jersey Nets ungefährdet 92:75. Die Texaner hatten die Partie vom Start weg kontrolliert. Es war ihr 13. Erfolg in den vergangenen 14 Spielen.

Bei New Jersey klappte über weite Strecken so gut wie nichts. Vor der Pause fanden gerade einmal zehn von 35 Würfen aus dem Spiel ihr Ziel. Und beim Leader der - schwachen - Atlantic Division wurde in East Rutherford auch ein "alt bekanntes" Problem augenscheinlich.

Von der Bank kam wenig bis nichts, jedenfalls nichts Zählbares auf dem Scoreboard. In den Abschnitten eins und zwei hatte ausschließlich die "starting five" der Nets gepunktet.

Bei den Mavericks lag Dirk Nowitzki mit 26 Zählern über seinem bisherigen Saisonschnitt von 24,2. Josh Howard erzielte 23 Punkte. Erfolgreichste Werfer bei den Nets waren Vince Carter (20) und Nenad Krstic (18).

Ergebnisse vom Dienstag:
New Jersey Nets - Dallas Mavericks 75:92
Detroit Pistons - Portland Trail Blazers 85:88
Houston Rockets - Golden State Warriors 118:90

Phoenix Suns - Sacramento Kings 127:102
Seattle SuperSonics - Atlanta Hawks 102:87
L.A. Clippers - Miami Heat 101:97

(apa/red)