Curvy Model von

Hayley Hasselhoff: Schönheit
kommt in allen Größen

Curvy Model - Hayley Hasselhoff: Schönheit
kommt in allen Größen © Bild: Astrid Stawiarz/Getty Images for Max Mara/AFP

Es hat gedauert, bis Hayley Hasselhoff ihre Kurven liebte. Heute zählt David Hasselhoffs Tochter zu den erfolgreichsten Curvy Models und kommt als Botschafterin für positives Körperbewusstsein nach Wien

Sein wichtigster Rat blieb über die Jahre gleich: "Denk daran, wer du bist, und sei diesem Menschen treu." Hollywoodstar David Hasselhoff gab ihn seiner Tochter Hayley mit auf den steinigen Weg ins Modelbusiness. Der über die Jahre als "Knight Rider" und "Baywatch "-Protagonist so bewunderte wie belächelte Star gab ihr damit das Überlebensprinzip unter dem Auge der Öffentlichkeit auf den kurvigen Körper. Hayley war damals 14 Jahre alt und unterschrieb bei der Agentur Ford in deren Sparte für "Plus-Size"-Damen. - So lautet der im amerikanischen Raum gebräuchliche Begriff für Models mit Kleidergröße 42 oder mehr. Als Hayley Hasselhoff im Modebusiness startete, zählten Frauen mit Kurven zu den Außenseitern im Geschäft mit den Size-Zero-Kolleginnen.

Siegeszug der Curvy Models

Heute ist die 27-Jährige der Star des aufstrebenden Modetrends, der die ganze Branche revolutioniert. Er zeigt sich am Beispiel kurviger Schaufensterpuppen im Londoner Nike-Store. Oder an zwei molligen Bikinimodels, die diesen Sommer ihren Weg in die reguläre H&M-Werbung fanden. Manifest wird der Trend durch die wachsende Anzahl von "Curvy Models" - so der europäische Begriff -in regulären Laufstegshows bei allen Fashion Weeks.

Models mit Figuren, die die Realität abbilden, sind gefragt und Hayley Hasselhoff mischt ganz vorne mit. Mit Hashtags wie "CelebrateMySize" gewinnt sie in den sozialen Medien täglich Hunderte Fans und wird als Botschafterin der "Body Positivity"-Bewegung gefeiert. Ihre Aufgabe sieht sie darin, Menschen zu überzeugen, dass ihr Körper schön ist, auch wenn er nicht dem gesellschaftlich transportierten Schönheitsideal entspricht.

© Gregg DeGuire/Getty Images for Ryllace/AFP Hayley Hasselhoff

"Ich möchte andere ermutigen, ihre Meinung darüber, wie wir aussehen sollten, zu ändern. In Wahrheit geht es doch nur darum, sich gut zu fühlen", erklärt sie. Kommende Woche wirbt sie in Wien für ihr Anliegen: Die Plus-Size-Expertin ist für einen Preis der Frauen-Gala "Women of the Year" des Magazins "Look!" nominiert.

Durch Mobbing und Kritik

Dass sie heute als "Curvy Kolumnistin" für das Modemagazin "Marie Claire" arbeitet oder als Art Direktorin für den Plus-Size-Online-Shop Navabi beim Launch der neuen Herbst-Winter-Kollektion half, passt gut ins Selbstbild der US-Amerikanerin. Gerne erzählt sie, wie sie schon als Teenager am Weihnachtsmorgen im Glamour-Pyjama zu Hause einen großen Auftritt hinlegte, während Mama, Schauspielerin Pamela Bach, Papa David und ihre ältere Schwester Taylor, bodenständiger gekleidet blieben. "Ich liebe Mode und glamouröse Auftritte!"

Bis sie ihren Körper tatsächlich liebte, gab es viele Tränen, wie sie gegenüber dem Magazin "Stylebook" erzählte. "Als ich jünger war, wurde ich gemobbt. Ich wurde ,fett' genannt und ausgelacht, weil ich schon früh Brüste hatte", so Hasselhoff. Auch als sie bereits als Curvy Model arbeitete, wurde ihr Körper kritisiert und Hayley Hasselhoff erinnert sich daran, wie sehr sie die Häme verletzte. Bis sie dem väterlichen Rat nachhaltig folgte. "Ich habe begriffen, dass ich ehrlich zu mir und meiner Figur stehen muss. Es gibt so viele Möglichkeiten im Leben, so viele Wege, die ich gehen kann, wenn ich bloß ich selbst bleibe. Ich werde mich nicht selbst verurteilen, wenn ich zu-oder abnehme."

Unumwunden gibt sie zu, dass sie daran bisweilen scheitert. Aber dafür hat sie ein Rezept: "Wenn ich einen Tag habe, an dem ich unzufrieden mit meinem Körper bin, dann ändere ich bewusst meine Gedanken. Ich erinnere mich daran, wer ich bin, und dass es nicht mein Körper ist, der das definiert."

Lernen vom Rampenlicht

Mit ihrem Selbstbewusstsein beeindruckte Hasselhoff erst kürzlich die Jury der britischen Promiversion der Castingshow "X-Factor". Sie sang leidenschaftlich Lewis Capaldis "Someone You Loved". - Nicht das erste Mal, denn mit ihrer Schwester Taylor gründetet sie schon vor acht Jahren das Sanges-Duo Bella Vida und begleitete den Nummer-eins-Hit-Sänger, Papa David, sogar auf Tour. Die Kameras waren ihr aufgrund der Schauspielerfahrung auch bekannt: Im Alter von sieben spielte Hayley in der väterlichen Hit-Serie "Baywatch", später bekam sie eine Rolle im TV-Format "Huge".

Dass sie trotzdem nicht in die Endrunden gewählt wurde, kommentiert sie generös. "Ich habe seit 2011 nicht mehr gesungen und es war spannend, für die Sendung die Grenzen meiner Komfortzone zu überschreiten. Es hat Spaß gemacht", so Hasselhoff, die mit ihrem Freund, dem britischen Fotografen Dominic Charles Farrell, in Großbritannien lebt. Ausgesöhnt wirkt sie mit jedweder Beurteilung von außen. Auch damit hat sie das Leben umgehen gelehrt. "Jeder Mensch, der Teil dieser Industrie ist, und jeder Mensch, der öffentlich gedemütigt wird, ist am Ende ein Mensch", sagt sie im "Stylebook"-Gespräch. "Den zu sehen, habe ich gelernt, gerade weil ich mit einem Menschen, der so berühmt ist und im Rampenlicht steht, aufgewachsen bin."

Dass der Rat des Vaters Hayley zur heutigen Karriere führte, ist für beide Hasselhoffs der schönste Erfolg.

Kommentare