Cupcakes von

Schoko-Schoko-Sponge mit Minze-Matcha-Topping

Aus "130 Gramm Liebe - Cupcakes, die glücklich machen"

Cupcakes © Bild: Detailsinn Fotowerkstatt (Maurizio Maier und Teresa Zötl)

Zutaten für das Minze-Matcha-Topping (für 12 Cupcakes)

2 TL Mateha-Pulver
15 EL Minzesirup
650 g Mascarino
130 g Topfen (20 % Fett, streichfähig, kein Bröseltopfen)

Staubzucker nach Geschmack
12 frische Minzeblätter zum Garnieren

Zutaten für den Schoko-Schoko-Sponge (12 Stück)

85 g dunkle Kuvertüre
25 g Butter
60 g Öl
110 g Mehl
20 g ungesüßtes Kakaopulver
1 TL Backpulver
2 Bio-Freilandeier, Größe M
190 g Kirstallzucker
50 ml Wasser
40 g Sauerrahm

Zubereitung

1. Für die Sponges Rohr auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Kuvertüre hacken, mit Butter und Öl über einem Wasserbad schmelzen. Für das Wasserbad füllen Sie einen Kochtopf zu einem Drittel mit Wasser und bringen es zum Kochen. Die Zutaten stellen Sie in einer hitzebeständigen Schüssel, die etwas größer ist als der Kochtopf, oben drauf. Wenn Sie mit Wasserbädern nicht geübt sind, bleiben Sie am besten dabei stehen, rühren regelmäßig um und beobachten Sie, wie das Ganze langsam schmilzt.

2. In der Zwischenzeit Mehl, Kakaopulver und Backpulver in einer Schüssel verrühren. Eier und Kristallzucker in einer zweiten Schüssel schaumig rühren. Wasser und Sauerrahm unterrühren, dann die Kuvertüre-Butter-Ölmischung einrühren. Die trockenen Zutaten aus der ersten Schüssel löffelweise dazugeben und weiter mixen, bis die Masse homogen ist. Am besten geben Sie die trockenen Zutaten in kleinen Portionen dazu, sonst staubt's ziemlich beim Mixen.

3. Den Teig in Backförmchen einfüllen und ca. 35 Minuten backen. Die Masse ist sehr flüssig, keine Sorge, das gehört so! Behalten Sie Ihre Sponges im Auge - besonders, wenn es dem Ende der Backzeit zugeht. Ob Sie Ihre Köstlichkeiten 35 oder 40 Minuten backen, hängt von Ihrem Ofen ab. Wenn die Sponges zu lange im Ofen sind, wird die Oberfläche härter.

4. Für das Topping Matcha-Pulver im Minzesirup auflösen, Mascarino und Topfen zugeben, nach Geschmack mit Staubzucker süßen und händisch mit einem Schneebesen, einer Gabel oder einem Löffel in einer Schüssel verrühren. Greifen erst dann zum elektrischen Mixer oder zur Küchenmaschine. Dann fünf Sekunden auf höchster Stufe fertig rühren, in einen Dressiersack mit Tülle füllen, aufdressieren und mit frischen Minzeblättern verzieren.

5. Wenn man keinen Dressiersack zu Hause hat, geht auch ein Gefrierbeutel, den man an einer Ecke aufschneidet und dort die Tülle hineingibt. Wer weder Dressiersack noch Tülle zu Hause hat, kann das Minze-Topping mit einem Löffel auf den Sponge geben. Tipp: Bereiten Sie den Minzesirup bereits am Vortag vor.

Kommentare