Cruise und Holmes von

Katies "Aufpasserin"

"Bewacherin" wich nie von ihrer Seite. Plus: Angst vor dem Scientology-Geheimdienst.

  • Bild 1 von 6

    Jessica Feshbach war immer an ihrer Seite - wenn auch nur im Hintergrund zu sehen, wie hier, Links im Bild

  • Bild 2 von 6

    Ob bei Autogrammstunden...

Wo auch immer Scientology-Geheimdienst "O.S.A.".

Auf der ganzen Welt war Jessica Feshbach mit. Egal ob es Pressekonferenzen, Filmpremieren, Interviews oder Autogrammstunden waren. "Sie waren immer zusammen. Bald sind sie gute Freunde geworden. Sie sind auch gemeinsam shoppen gegangen und am Abend zusammen ausgegangen", berichtete ein Freund gegenüber "People". Sie wich einfach nicht von Katie Holmes' Seite. Irgendwie schon wieder furchteinflößend.

Offiziell galt sie ab 2005 als die Assistentin der Schauspielerin. Aber eigentlich war sie an ihrer Seite, um auf sie aufzupassen - im Sinne von Scientology. Das Gegenstück zu Tommy Davis, der die selbe Aufgabe bei Tom Cruise hatte. Damals hieß sie noch Rodriguez - benannt nach ihrem Ex-Mann. 2007 heiratete sie dann David, sie sind sich wohl am "Arbeitsplatz" näher gekommen. Mittlerweile ist die Dame jedoch wieder von der Bildfläche verschwunden, ebenso wie ihr Angetrauter. Die 36-Jährige soll nämlich an Leukämie erkrankt sein und sich bereits im Endstadium befinden.

Papa ist ihre größte Hilfe
Katie Holmes größte Hilfe ist momentan ihr Vater. Er gibt ihr halt, hat alle Bodyguards gefeuert, die Tom eingestellt hatte. Vor ihrer Wohnung in Chelsea sollen jedoch weiterhin ständig Überwacher von Scientology stehen. Laut der "New York Post" große, starke, bullige Männer. Besorgt riefen Nachbarn die Polizei.

Angst vor dem Scientology-Geheimdienst
Klar, dass die Schauspielerin nun Angst hat vor dem Scientology-Geheimdienst "O.S.A.". Von der Sekte wird das "Office Of Special Affairs" zwar als Presse- und Rechtsamt bezeichnet, doch Aussteiger erzählen anderes. Diese Gruppe spioniert gezielt Aussteiger aus und schüchtert diese ein. Kein Wunder, dass Katie unglaubliche Angst hat - vor allem um ihre kleine Tochter Suri .

Kommentare

KRIMINELLE ORGANISATION OSA, Scientology\'s Geheimdienst, der sich mit Abweichlern und Kritikern befasst. Scientology-Agenten wurden schon Spionage, Einbruch, Nötigung und andere kriminelle Delikte nachgewiesen.


http://www.youtube.com/watch?v=EaQIH1hawPI

Seite 1 von 1