Crazy in the Coconut! Betrunkener Mann an australischem Strand greift echten Hai an

Wieder nüchtern: "Ganz schön idiotisch!"

Ein Australier hat vor der Küste Südaustraliens einen Hai angegriffen und getötet. Er lockte den Hai in seichtes Wasser, packte ihn von hinten, warf ihn auf einen Steg in Louth Bay und tötete ihn, berichteten australische Medien.

Im australischen Rundfunk räumte Phillip Kerkhof, ein Bauarbeiter mit Furcht einflössendem Rauschebart, ein, dass er getrunken hatte: "Als ich nüchtern war, habe ich mir gesagt: ganz schön idiotisch."

Kerkhof war von dem Steg aus ins Wasser gesprungen, weil der Hai sich über Tintenfisch-Köder hermachte, die Angler dort hatten hängen lassen. (APA/red)