Countdown für Weltcup-Skifliegen am Kulm läuft

Neuper erhofft 120.000 Zuschauer

Nach drei Jahren Pause wird vom 30. Jänner bis 2. Februar am Kulm in Bad Mitterndorf wieder Ski geflogen. Der Countdown für die zwei Weltcup-bewerbe umfassende Großveranstaltung läuft. Generalsekretär Hubert Neuper erhofft an den vier Tagen nicht weniger als 120.000 Zuschauer, der Vorverkauf hat bereits vor Weihnachten begonnen. "10.000 Tickets sind bereits weg", sagte Neuper am Sonntagabend bei einer Pressekonferenz in Werfenweng bei Bischofshofen.

Auch Andreas Goldberger wird an die Stätte seines wohl größten Erfolgs zurückkehren. "Es wird wohl mein letzter Auftritt am Kulm sein. Ich hätte gerne noch einmal so einen Erfolg wie 1996, das wäre ein schöner Kulm-Abschluss", sagte Goldberger, der sich 1996 vor 80.000 Zuschauern zum Weltmeister gekürt hatte. "Das war sicher einer meiner schönsten Momente, als dort dann die Bundeshymne gespielt worden ist", erinnert sich Goldberger.

Es gab auch leichte Umbauarbeiten an der größten Naturflugschanze der Welt, so wurde der komplette Anlauf betoniert. "So können wir jederzeit auch auf einer Keramikspur springen, wenn die FIS sich einmal dazu entscheiden sollte", erklärt Neuper. Der Aufsprungbereich wurde beplankt. Am Profil selbst wurde nichts geändert, es sollte wieder bis zu 210 m weit geflogen werden können. "Für uns ist wichtig, dass die Ästhetik dieses Sports im Vordergrund bleibt, und da ist es egal, ob man nun 210 oder 220 m weit fliegen kann", meint Neuper.

Mit Andi Kofler wird auch einer der "jungen Wilden" erstmals auf eine Skiflugschanze gehen. Sein bisher weitester Sprung war ein 140-m-Satz. "Ich bin Einer, der sehr gerne fliegt, bei mir hapert's eher noch beim Absprung", meinte Kofler. In Bad Mitterndorf wird es übrigens kein nationales Kontingent für Österreich mehr geben, weil das pro Saison nur bei zwei Bewerben gestattet ist. Und dies wurde in Innsbruck und Bischofshofen bereits ausgenützt.

Im Zuge der Veranstaltung lädt Sponsor OMV am 30. Jänner 500 Kinder aus SOS-Kinderdörfern aus Deutschland, Tschechien, Ungarn, Kroatien und Österreich ein, die "Adler" hautnah zu erleben.

Der Kulm ist auch 2005 (Vor-WM) sowie bei der Skiflug-WM 2006 Treffpunkt der Skiflug-Elite. Tickets für die diesjährige Veranstaltung, die noch jede Menge Zusatzleistungen beinhalten, gibt es noch bis zum 24. Jänner zum Vorverkaufspreis von 13,50 Euro, danach 15 Euro. Ticket-Hotline: 03623-2003; email: office@skifliegen.at.