Copa America von

Uruguay schwächelt zum Auftakt

WM-Halbfinalist spielt nur Unentschieden gegen den Außenseiter Peru

Copa America - Uruguay schwächelt zum Auftakt © Bild: Reuters/Romero

Fußball-WM-Halbfinalist Uruguay ist mit einem enttäuschenden Remis gegen Außenseiter Peru in die Copa America in Argentinien gestartet. Stürmerstar Luis Suarez rettete dem Weltmeister von 1930 und 1950 mit seinem Ausgleich zum 1:1 in der Nachspielzeit der ersten Hälfte zumindest einen Punkt. Erster Tabellenführer in Gruppe C ist Chile nach einem 2:1-Sieg in San Juan gegen das mit einer verstärkten U22 antretende Mexiko.

Durch Uruguays 1:1 sind alle drei topgesetzten Teams in ihren Auftaktspielen nicht über Remis hinausgekommen. Gastgeber Argentinien wurde von Bolivien ein 1:1 abgetrotzt, Rekordweltmeister Brasilien erreichte gegen Venezuela lediglich ein 0:0. "Ausgeglichenheit ist ein charakteristisches Merkmal des modernen Fußballs", meinte Uruguays Erfolgscoach Oscar Tabarez, dessen Team durch HSV-Stürmer Paulo Guerrero in Rückstand geraten war (24.).

Die einzigen Sieger in den sechs Spielen der ersten Runde der Südamerika-Meisterschaft waren Kolumbien und Chile. Die Chilenen waren gegen die Mexikaner, die das Turnier nicht in Bestbesetzung bestreiten, entgegen dem Spielverlauf durch Nestor Araujo in Rückstand geraten (41.). Tore des eingewechselten Esteban Paredes (67.) und von Bayer Leverkusens von Bayern München umworbenem Star Arturo Vidal (73.) drehten nach der Pause aber die Partie.