Fussball von

Balotelli rettet Italien

Treffer zum 2:1 beim Confed-Cup gegen Mexiko - und Stripverbot von Cesare Prandelli

Mario Balotelli beim Confed-Cup 2013 © Bild: imago sportfotodienst/Fotoarena

Mario Balotelli und Jubilar Andrea Pirlo haben Italien zum Auftakterfolg beim Fußball-Confederations-Cup geschossen. Bei der Pflichtspielpremiere im neuen Maracana von Rio de Janeiro setzte sich die Squadra Azzurra am Sonntag mit 2:1 (1:1) gegen Mexiko durch und feierte damit den ersten Sieg seit 20 Jahren gegen den Nord- und Mittelamerika-Champion.

Pirlo brachte Italien mit einem tollen Freistoßtor in seinem 100. Länderspiel in Führung. Nach einem Foul von Andrea Barzagli an Giovani Dos Santos glich Javier Hernandez (34.) vor 76.864 Zuschauern im ausverkauften Fußball-Tempel per Foulelfmeter aus. Doch AC Milans Stürmerstar Balotelli (78.) machte den ersten Sieg der Italiener gegen Mexiko seit 1993 und den ersten Erfolg in einem Pflichtspiel seit der WM 1970 perfekt.

Mexiko steht im zweiten Gruppenspiel am Mittwoch gegen Gastgeber Brasilien nun schon unter Druck. Italien kann die Aufgabe gegen Japan hingegen etwas entspannter angehen. Die Brasilianer hatten am Samstag in Brasilia das Eröffnungsspiel der Gruppe A gegen die Japaner mit 3:0 gewonnen.