Gay Comminuty von

Conchita Wursts Welt

Wie schwul ist Österreichs Society? Wiens schillerndste Society-Events.

Conchita Wurst am Life Ball 2013 © Bild: News/Deak Marcus E.

Gay Community. Wie aus Treffen in verschwiegenen Hinterzimmern Wiens schillerndste Society-Events wurden - und wer in der schwulen Partyszene den Ton angibt.

Mit Conchita Wursts Song-Contest-Sieg hat das Land eine neue Volksheldin - und die Wiener Gay Community eine neue Galionsfigur.

NEWS zeichnet nach, wie diese Welt entstanden ist und wer darin die wichtigsten Player sind: Conchita Wurst und andere Drag Queens wie Miss Candy und Tamara Mascara, aber auch Life-Ball-Gründer Gery Keszler und Almdudler-Erbe Thomas Klein.

Schwulenclubs

Wie sehr sich die Welt der Gay-Community zum Positiven verändert hat, zeigt eine Nacht im Mariahilfer Schwulenclub "The Red Carpet“: Zwanglos händchenhaltende Männer, Drag-Queens und Heteros tanzen gemeinsam zur Musik von Szene-DJ Tamara Mascara (Make-up-Künstlerin von Conchita Wurst). Im Wiener "Sling-Club“ wiederum treffen sich Männer zum schnellen Sex (sogenanntes Cruising). Und in zahlreichen Wiener Hotels kann man bereits "gay-friendly“ einchecken - Rabatte inklusive.

"Vor 20 Jahren war das alles noch undenkbar. Wien war völlig uninteressant für Schwule“, erklärt Holger Thor, 43, alias Miss Candy - die Mutter der Wiener Drag-Queens. Sie gilt als eine der wichtigsten Figuren im Kampf um Toleranz und Akzeptanz.

Mit ihrem Club "Heaven“ macht sie bereits seit 23 Jahren "Politik durch Party“, wie sie selbst gern sagt. Bei Wahlveranstaltungen wagte sich Miss Candy mit Fragen zur Homosexualität an die Spitzenpolitiker verschiedener Parteien heran, um Bewusstsein für das Thema zu schaffen. Das wurde dann mit Bild und Ton per Kamera festgehalten und im Szene-Lokal "U4“ auf die Leinwand übertragen.

Die ganze Geschichte finden Sie im aktuellen NEWS in Ihrem Zeitschriftenhandel oder als E-Paper-Version.

Kommentare

leute, wenns euch nervt, dann behebt mal euer unwissen und eure angst vor schwule/lesben etc.

Ich hab nix gegen Schwule! Aber die sagen immer, dass sie als ganz normale Menschen angesehen werden wollen!
Dann sollten sie sich aber auch benehmen, wie ganz normale Menschen! Mir geht der Affenzirkus, den die dauernd veranstalten schön langsam auf die Nerven!

Wolfgang 69

Ich bin sicher es gibt mehr kinderlose Paare oder Singles die zu egoistisch für jede Beziehung sind in Österreich - ist das "normal" und sterben wir deswegen aus @ Urlauber2620?

Urlauber2620

Na wenn das alles so normal ist wäre die Menschheit schon lange ausgestorben.Was die unter sich treiben ist mir egal nur der Rummel um diese "Gesellschaft" geht mir auf den Geist.

Seite 1 von 1