Computer kommen nicht aus der Mode: Globaler PC-Markt zweistellig gewachsen

Hewlett-Packard bei den Herstellern an der Spitze Anteil des US-amerikanischen Markts rückläufig

Computer kommen nicht aus der Mode: Globaler PC-Markt zweistellig gewachsen

Trotz einer nachlassenden US-Wirtschaft ist der weltweite PC-Absatz im ersten Quartal des Jahres wieder zweistellig gewachsen, wie die Marktforschungsfirmen IDC und Gartner mitteilten. IDC ermittelte dabei ein Wachstum von 14,6 Prozent, Gartner eines von 12,3 Prozent. Der Anteil des US-Markts am gesamten Weltmarkt ging von 25 auf 23 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurück. Die USA seien "ein kleineres Stück vom globalen Puzzle" geworden, sagte IDC-Vize-Präsident Bob O'Donnell.

Bei den Computerherstellern führt weltweit weiter Hewlett-Packard mit 19,1 Prozent laut IDC vor Dell mit 15,7 Prozent. Dahinter liegt Acer aus Taiwan an dritter Stelle mit 9,9 Prozent. Die Lenovo Group aus China war vierter mit 6,9 Prozent, Toshiba aus Japan mit fast vier Prozent fünfter.

Apple kam weltweit zwar nicht unter die ersten fünf, in den USA landete das Unternehmen aber mit einem Wachstum von 25,1 Prozent laut IDC (32,5 Prozent bei Gartner) auf Platz vier. Der Marktanteil wird mit 6 beziehungsweise 6,6 Prozent angegeben. (apa/red)