Fakten von

Cobra-Einsatz auf der A12 in Tirol: Zwei Rumänen festgenommen

Österreicher und Rumäne gingen mit Brecheisen und Messer aufeinander los

Bei einem Cobra-Einsatz auf einem Parkplatz der Inntalautobahn (A12) in Innsbruck sind am Freitagabend ein 39-jähriger rumänischer Lastwagenfahrer und seine Frau festgenommen worden. Zuvor waren der 39-Jährige und ein 58-jähriger Österreicher wegen ausstehender Gehaltszahlungen mit einem Messer und einem Brecheisen aufeinander losgegangen.

Die beiden Kraftfahrer hatten sich Polizeiangaben zufolge gegen 18.45 Uhr eigentlich auf dem Parkplatz getroffen, um ihre Differenzen zu klären. Schließlich lief der 58-Jährige aber mit einem Brecheisen auf die Fahrerkabine des Rumänen zu, stieg in das Sattelzugfahrzeug und packte den Mann an den Schultern.

Daraufhin zückte der 39-Jährige ein Messer und zwang seinen Kontrahenten auszusteigen. Anschließend verbarrikadierten er und seine ebenfalls im Lkw befindliche Ehefrau sich in dem Fahrzeug. Nach dem Eintreffen des Einsatzkommandos Cobra wurden die beiden rumänischen Staatsbürger festgenommen. Es stellte sich heraus, dass deren Sattelschlepper von den deutschen Behörden zur Fahndung ausgeschrieben war. Der Österreicher wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Kommentare