Top 6 von

Die gruseligsten Film-Clowns

"Pennywise" und Co.: Hier haben die Horror-Clowns ihre Ursprünge

Pennywise © Bild: APA/DPA/Arnold

Horror-Clowns treiben derzeit ihr Unwesen – zum Leid friedlicher Menschen. Sie erschrecken Unschuldige auf offener Straße und sorgen so teilweise für Angst und Panik. Den Ursprung finden diese Gruselclowns natürlich in der fiktiven Welt, jener des Filmes, wo sie auch hingehören und gut aufgehoben sind. Hier sind die gruseligsten der Filmclowns:

Poltergeist (1982)

Aussehen tut der Clown in dem Klassiker „Poltergeist“ wie ein lustiges Spielzeug, doch sobald es dunkel wird, geht dieser gnadenlos auf die Kinder los. In einem Remake aus dem Jahr 2015 gibt es nicht nur einen, sondern gleich eine ganze Kiste davon im Kinderzimmer.

Es (1990)

Der Horror-Clown schlechthin stammt aus der Feder von Stephen King und versetzte schon so manchen Leser in Angst und Schrecken. Ab 1990 fand „Pennywise“ seinen Weg auf die Leinwand und schreckte das Kinopublikum – und das ganz ohne Effekthascherei. Dennoch wurde in „Es“ eine beklemmende Atmosphäre geschaffen. Sogar Stephen King selbst äußerte sich via Twitter Anfang Oktober zu der Clown-Hysterie. Er schrieb: „Hey, Leute, es ist Zeit, in der Clown-Hysterie wieder runterzukommen, die meisten davon sind gut, heitern die Kinder auf und bringen Leute zum Lachen.“

Space Invaders (1988)

Auch Grusel-Clowns können lustig sein, das beweist der Film „Space Invaders“ aus 1988. In der Horrorkomödie sehen die bösartigen Aliens aus wie Clowns und sie beginnen nach einem Meteoriteneinschlag die Bevölkerung einer Kleinstadt zu töten. Doch zwei Teenager schaffen es, zurückzuschlagen. „Ein Feuerwerk bekloppter Ideen und abgefahrener Schauwerte“, so die Kritik einst in einem Splattermovie-Magazin.

Drive Thru (2007)

Nicht nur Clowns werden hier zum Horror-Sujet, auch Fast-Food essen wird einem hier madig gemacht. In „Drive Thru“ wird nämlich der Besuch im Schnellrestaurant zum Horror-Trip. Denn Horny der Clown metzelt seine Kunden mit einem Küchenmesser nieder. Gegen welche Fast-Food-Kette dieser Streifen wohl gerichtet ist, liegt auf der Hand.

Amusement (2009)

Brrr, „The Laugh“ heißt der Killer-Clown, der in dem Film von John Simpson sein Unwesen treibt. Den Sinn für Humor teilen seine Opfer natürlich nicht mit ihm, denn diese Steckt der nicht einmal lustig aussehende Clown zum Beispiel in Zimmer, in denen die Wände immer enger werden. Gar nicht lustig!

Clown (2014)

Gruselig hört sich hier bereits der Plot an, auch ohne den Film gesehen zu haben: Ein Vater verkleidet sich zum Geburtstag seines Sohnes als Clown und schläft darin ein. Am nächsten Tag kann er das Kostüm nicht mehr ausziehen und nach und nach wird sein Verhalten immer eigenartiger. Ein Dämon hat in dem Psychothriller Besitz von dem Vater ergriffen.

Kommentare