Christina fährt mit Freund Pferdeschlitten: Romantische Reise zum 30er in Frankreich

BILDER: Genossen ein Glas Wein und die Aussicht Nur kurzer beruflicher Exkurs in Nobel-Diskothek

Man sieht ihn ihr keinesfalls an, den 30er. Aber dennoch: Popstar Christina Aguilera hat die magische Altersgrenze überschritten. Und statt ausgelassen auf einer Party die sprichwörtliche Sau rauszulassen, zieht sich die Schöne lieber mit ihrem neuen Freund Matthew Rutler in die französischen Alpen zurück: Zum romantischen Winterurlaub zu zweit.

Das französische Skiressort Courchevel ist aber nicht die erste Station der Verliebten: Sie machten eine Woche Europaurlaub, genossen dabei Paris und London und kamen direkt von Berlin angeflogen.

Als Höhepunkt ihrer Reise mieteten sich die Turteltäubchen eine Pferdekutsche, mummelten sich mit warmen Felldecken ein und genossen ein Glas Wein - sie weiß, er rot - und die schöne Aussicht auf die verschneiten Berge.

Danach gings zurück ins Luxushotel Le Lana, wo sich Christina für einen kleinen beruflichen Exkurs bereit machte: Die Sängerin hatte einen Auftritt in der Les Cavas-Diskothek. Sie wurde engagiert, um dem Ukrainischen Industrieellen Victor Pinchuk ein Ständchen zum 50sten Geburtstag zu singen. Damit dürfte der eigene Luxusurlaub wohl durchfinanziert gewesen sein.

(red)