Chinesisches Kriegsschiff ankert an Japans Küste: Symbol der verbesserten Beziehung

Schiff seit 2. Weltkrieg erstmals wieder in Japan Zerstörer "Shenzhen" für Öffentlichkeit zugänglich

Chinesisches Kriegsschiff ankert an Japans Küste: Symbol der verbesserten Beziehung

Erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg hat in einem japanischen Hafen ein chinesisches Kriegsschiff festgemacht. Der Zerstörer "Shenzhen" wird vier Tage in Tokio bleiben und für die Öffentlichkeit zugänglich sein.

Danach wird er im japanischen Marinehauptquartier Yokusuka südlich der Hauptstadt erwartet. Der Besuch des chinesischen Kriegsschiff gilt als Symbol für sich verbessernde Beziehungen zwischen den beiden asiatischen Großmächten, die von japanischen Gräueltaten während des Zweiten Weltkrieges belastet sind. Auch der Gegenbesuch eines japanischen Kriegsschiffs ist vereinbart. (APA/red)