Tour verschoben von

Cher war schwer krank

68-jährige Sängerin muss nach bösem Virus einen Herzmonitor tragen

Cher 2014 © Bild: 2013 Getty Images/Slaven Vlasic

Eigentlich sollte die legendäre Sängerin Cher längst mit ihrer Abschiedstour unterwegs sein. Doch ein böser Virus hat die 68-jährige niedergestreckt, die Künstlerin musste sogar zwischenzeitlich im Krankenhaus behandelt werden. Für ihr Herz war die Krankheit eine schwere Belastung: Cher musste kurzzeitig sogar einen Herzmonitor tragen.

"Ihre virale Infektion hat alles einen gehörigen Schrecken eingejagt", berichtete eine Quelle gegenüber "Closer Weekly". Der langjährige Freund der Künstlerin sagte, die Krankheit hätte "primär ihre Nieren angegriffen", hätte aber auch Chers gesamten Körper geschwächt. "Das hat ihr unglaublich Angst gemacht".

Cher 2014
© 2013 Getty Images/Slaven Vlasic

Tödlichen Virus überlebt

Was besonders besorgniserregend ist, dass solch akute virale Infektionen laut dem amerikanischen Dr. Gabe Mirkin unregelmäßige Herztöne hervorrufen können, "die tödlich sein können, wenn man sie nicht überwacht", wie der Mediziner "Closer" erklärte.

Die Quelle bestätigte, dass Cher deshalb 24 Stunden lang einen Herzmonitor tragen musste: "Das gehört zur Genesung dazu und ist reine Routine. Die Ärzte sind mit Chers Heilung vollends zufrieden. Sie beginnt schon, sich für ihre Tour vorzubereiten und kann es kaum erwarten, wieder unter Leuten zu sein."

Zum Glück ist Cher vollends genesen und steht kurz vor dem Tourauftakt in Texas. Im Vorfeld tweetete sie: "Ich arbeite so hart daran, wieder stark genug zu werden, um auf der Bühne wieder ordentlich Gas zu geben. Mir geht es GUT! Kann es kaum erwarten, die neuen Kostüme zu tragen!" Als sie ihre Tour verschieben musste, war sie am Boden zerstört. Sie schrieb: "Es tut mir so leid. Ich musste Shows verschieben und habe euch enttäuscht. Ich werde die Tour aber nicht absagen, außer ich erhole mich nicht. Dieser Virus ist ein Killer!"

Cher 2014
© 2013 Getty Images/Slaven Vlasic

Kommentare