Chelsea-Trainer Mourinho wegen Streit um Hund verhaftet: Notwendige Impfung fehlte

44-Jähriger verweigerte Polizei Mitnahme des Tieres

Der Trainer des englischen Fußball-Klubs Chelsea, Jose Mourinho, ist wegen eines Streits mit der Polizei um seinen Hund vorübergehend festgenommen worden.

Nach Angaben der Polizei sollte des Haustier des Portugiesen in Quarantäne genommen werden, da der Hund offenbar nach England gebracht wurde, ohne die notwendigen Impfungen erhalten zu haben. Der 44-Jährige Mourinho verweigerte der Polizei und einem Veterinär die Mitnahme des Tieres aus seiner Wohnung in London und wurde daraufhin selbst auf das Kommissariat gebracht, wo er mit einer Verwarnung davonkam.

(apa/red)