Chelsea verpasst Tabellenführung erneut:
0:0 bei Everton für die "Blues" zu wenig

Kapitän Terry nach rüder Attacke ausgeschlossen FC Liverpool bleibt in England an der Tabellenspitze

Chelsea verpasst Tabellenführung erneut:
0:0 bei Everton für die "Blues" zu wenig © Bild: Reuters

Chelsea hat erneut den Sprung an die Tabellenspitze der Premier League verpasst. Die Londoner mussten sich auswärts gegen Everton mit einem torlosen Remis begnügen. Der Vizemeister liegt damit nach 18 Runden weiterhin einen Punkt hinter Tabellenführer Liverpool, der im Schlager gegen Arsenal ebenfalls remis gespielt hatte (1:1), auf Rang zwei.

Gegen Everton musste Chelsea fast eine Stunde in Unterzahl antreten. Kapitän John Terry war bereits in der 35. Minute wegen einer rüden Attacke gegen Leon Osman ausgeschlossen worden. In der Schlussphase musste sich der Tabellenzweite glücklich schätzen, überhaupt einen Punkt aus Liverpool entführt zu haben. Ein Tor des Niederländers Steven Pienaar für Everton wurde aberkannt (84.).

Chelsea musste sich damit nach zuletzt acht Liga-Auswärtssiegen in Folge erstmals in dieser Saison in der Fremde mit einer Punkteteilung zufriedengeben. Zu Hause waren die Londoner bereits vergangene Woche nicht über ein 1:1 gegen West Ham United hinausgekommen.

Kein Sieger im Schlager
Liverpool hat sich im Schlagerspiel gegen Arsenal mit einem 1:1 begnügen müssen. Robin van Persie brachte die um den Anschluss an die Spitze kämpfenden "Gunners" im Londoner Emirates-Stadium nach einer weiten Vorlage von Nasri in der 24. Minute in Führung, Robbie Keane gelang drei Minuten vor dem Pausenpfiff aber der Ausgleich.

Arsenal spielte nach einer Gelb-Roten Karte für Stürmer Emmanuel Adebayor (62.) nach einer Attacke an Arbeloa knapp eine halbe Stunde in Unterzahl. Trotzdem schafften es die Gäste nicht, den nummerischen Vorteil in ein Tor umzumünzen.

Am Tabellenende feierte Schlusslicht West Bromwich Albion durch einen Treffer des Tschechen Roman Bednar (92.) einen wichtigen 2:1-Heimerfolg gegen Manchester City. Die auf dem Transfermarkt umtriebigen Citizens, bei denen Trainer Mark Hughes wohl bald abgelöst wird, fielen damit auf einen Abstiegsrang zurück. Mit Tottenham befindet sich ein weiterer Traditionsclub nach einem 1:2 gegen Newcastle United ebenfalls weiter in akuten Abstiegsnöten.

(apa/red)