Menschen von

Rätsel um Charlottes Kleid gelüftet

Royales Blümchen-Outfit von spanischer Modekette - bereits restlos ausverkauft

Menschen - Rätsel um Charlottes Kleid gelüftet © Bild: Kensington Palace/The Duchess of Cambridge

Vor gerade mal fünf Tagen hat Herzogin Kate die herzerwärmenden Fotos von ihrer zuckersüßen Charlotte veröffentlicht. Auf einem grün-weiß karierten Sessel sitzend strahlt die kleine Prinzessin ihren Stoffhund an. Gekleidet ist sie in ein geblümtes Kleidchen. Die Fotos haben, nachdem bekannt wurde, woher das entzückende Outfit stammt, einen regelrechten Run auf den Hersteller ausgelöst.

Das Online-Portal "hellomagazine.com" erstellte intensive Nachforschungen nach der Herkunft des Kleides und fand schließlich heraus: Es stammt von der spanischen Kindermodelinie "M&H". Nachdem das bekannt wurde, war es binnen kürzester Zeit ausverkauft. Kostet es zudem doch nur 30 Euro. Ein königliches Schnäppchen, sozusagen.

Kleid bereits ausverkauft

Mittlerweile gibt es lange Wartelisten mit Bestellungen. Es scheint, als wolle jeder - vorrangig in Großbritannien und den USA - das Kleidchen, das Prinzessin Charlotte trägt. Zu kaufen gibt - Pardon! - gab es das schmucke Stück bei der spanischen Kindermodelinie "M&H". "Wir versuchen so gut es geht, die Wünsche zu erfüllen", sagt die Geschäftsinhaberin Margarita Pato Cid. Für alle Anfragen hätten sie aber nicht genug Material.

Wie kommt Charlotte zu dem Kleid?

Nun fragt man sich natürlich, wie die kleine Prinzessin an ihr Outfit gekommen ist. "Wir wissen nicht, wie sie an das Kleid gekommen ist", sagte Margarita Pato Cid. "Wir haben durch die Fotos zeitgleich mit der Öffentlichkeit herausgefunden, dass Prinzessin Charlotte es getragen hat." Was aber nicht heißt, dass man nicht bereits Vermutungen angestellt hätte: So geht man davon aus, dass Maria Teresa Turrion Borrallo, die Nanny von Charlotte und ihrem Bruder George, das Kleid aus ihrer Heimat mitgebracht hat.

Kommentare