Champions League von

Bayern blamieren sich

3:1-Niederlage gegen Bate Borisow - Barcelona siegt souverän mit 2:0 gegen Benfica

Bayern verlieren 3:1 gegen Bate. © Bild: Reuters/Vasily Fedosenko

BATE Borisow ist in der Fußball-Champions-League weiterhin sensationell unterwegs. Weißrusslands Meister rang den FC Bayern München in Minsk am Dienstagabend mit 3:1 (1:0) nieder und gewann damit auch das zweite Spiel in der Gruppe F nach dem Auftakt-3:1 in Lille. Favoritensiege feierten Titelverteidiger Chelsea (4:0 gegen Nordsjälland), der FC Barcelona (2:0 bei Benfica Lissabon) und Manchester United (2:1 in Cluj).

Die in der Meisterschaft makellosen Bayern (ohne David Alaba) waren in Minsk vor der Pause drückend überlegen. Kroos spielte BATE-Goalie Gorbunow aus, scheiterte danach aber an der Stange (13.). Die Hausherren waren allerdings im Konter brandgefährlich und kamen auch durch Pawlow zum Erfolg (23.). Auf der anderen Seite konnte sich Gorbunow bei einem wuchtigen Müller-Kopfball mit einer Glanzparade auszeichnen (25.). Nach dem Seitenwechsel hatten die Bayern neuerlich mehr vom Spiel, waren mit ihrem Latein aber zumeist in Strafraumnähe am Ende.


Die Weißrussen boten in der Defensive eine Meisterleistung und setzten auch in der Offensive immer wieder Nadelstiche. Pawlow setzte zwar eine hundertprozentige Chance stümperhaft drüber (65.), dafür machte Rodionow nach schönem Doppelpass mit dem 2:0 vermeintlich den Sack zu (78.). Ribery konnte nur mehr auf 1:2 verkürzen (91.), den Schlusspunkt setzten aber wieder die nun seit 17 Pflichtspielen unbesiegten Kicker aus Borisow in Person von Bressan (94.).