Capellos erster Kader als England-Trainer:
Italiener verzichtet auf Superstar Beckham

Flankengott muss weiter auf 100. Länderspiel warten Chelsea-Stars Lampard und Terry fehlen verletzt

Capellos erster Kader als England-Trainer:
Italiener verzichtet auf Superstar Beckham © Bild: Reuters/Doherty

Englands Fußball-Superstar David Beckham wird sein 100. Länderspiel nicht gegen die Schweiz bestreiten. Der ehemalige Team-Kapitän fand im insgesamt 30-köpfigen vorläufigen Kader von Neo-Teamchef Fabio Capello für das Testspiel im Londoner Wembley-Stadion keine Berücksichtigung.

Laut dem neuen italienischen Trainer bedeutet dies aber nicht, dass Beckhams Teamkarriere damit vorbei ist. "Ich weiß, dass es viele Diskussionen um David Beckham gab", betonte Capello. "Der Grund, dass David nicht im Kader steht, ist, dass er seit November keine Matchpraxis mehr hat. Als ich mit David gestern telefoniert habe, habe ich ihm gesagt, dass er noch immer Teil meiner Planungen ist, und wenn er dann wieder regulär in Amerika spielt, werden wir ihn genau beobachten."

Capello nominierte zwei Neulinge, Aston-Villa-Stürmer Gabriel Agbonlahor und Verteidiger Curtis Davies, der von Aston Villa an West Bromwich verliehen worden ist. Ansonsten gab es keinerlei Überraschungen bei den Nominierungen. Die beiden Chelsea-Stars Frank Lampard und John Terry fehlen verletzungsbedingt. (apa/red)

CASHPOINT - Wollen wir wetten?
Click!