BZÖ tritt mit Schimanek an: Gremien für ehemaligen FPÖ-Landesrat an der Spitze

Parteimotto: "Demokratieschub für Niederösterreich" Schimaneks definiertes Wahlziel: "Vier Prozent plus"

BZÖ tritt mit Schimanek an: Gremien für ehemaligen FPÖ-Landesrat an der Spitze © Bild: APA/Schlager

Hans Jörg Schimanek hat bestätigt, dass er als Spitzenkandidat des BZÖ bei der NÖ Landtagswahl am 9. März antreten wird. Die Bundespartei hatte zuvor die Kandidatur beschlossen. Das Motto lautet "Demokratieschub für Niederösterreich", so Schimanek.

Er wolle dazu beitragen, die absolute Mehrheit der ÖVP im Land "anzukratzen", sagte der BZÖ-Spitzenkandidat zur APA. Er spüre Resonanz in der Bevölkerung. Viele Menschen würden sich an seine politische Tätigkeit - für die FPÖ - in der Vergangenheit in Niederösterreich erinnern. Als Wahlziel nannte Schimanek "vier (Prozent) plus" - und damit den Einzug in den NÖ Landtag. Nachsatz: Wenn es gelinge, landesweit anzutreten. Demnach fehlten dem BZÖ in einigen Bezirken noch Unterstützungserklärungen.

Außerdem wolle er eine "Bürgerbewegung gegen die Abgabenpolitik" ins Laufen bringen, so Schimanek weiter. Und: Statt Wahlplakate zu affichieren, werde das BZÖ Orangen verteilen.

(apa/red)