Bushs Umfragewerte rutschen in den Keller:
Nur geringe Zustimmung für US-Präsident

Nur 30 Prozent der Bürger mit seiner Arbeit zufrieden Niedrigste Werte von Truman und Nixon in Reichweite

Bushs Umfragewerte rutschen in den Keller:
Nur geringe Zustimmung für US-Präsident © Bild: AP/Edmonds

Schlechte Nachrichten für US-Präsident George W. Bush: Weniger als ein Jahr vor dem Ende seiner zweiten vierjährigen Amtszeit rutschen seine Zustimmungswerte in den Keller. Wie aus einer Umfrage für die Nachrichtenagentur Associated Press hervorgeht, sind nur dreißig Prozent der Amerikaner mit seiner Arbeit zufrieden. Die Zustimmung unter den Republikanern sank sogar auf ein historisches Tief. Auch der Kongress verlor im Vergleich zum Jänner deutlich an Ansehen: Mit der Arbeit der Abgeordneten und Senatoren sind nur noch 22 Prozent der Bürger zufrieden.

Die Umfragewerte spiegeln offenbar die Angst vor einer Rezession wieder. US-Bürger können die Auswirkungen der stotternden Konjunktur am Abbau von Arbeitsplätzen, sinkenden Aktienkursen und Immobilienpreisen deutlich erkennen. Den niedrigen Zustimmungswert von 31 Prozent hatte Bush schon im November erreicht. Im Vergleich zum Jänner sank die Zustimmung jetzt um vier Punkte. Bei den Republikanern findet Bush nur noch bei 61 Prozent Zustimmung.

Den niedrigsten Wert überhaupt erreichte bisher 1952 Harry Truman während des Koreakrieges. Richard Nixon kam kurz vor seinem Rücktritt wegen der Watergate-Affäre 1974 auf 24 Prozent.
(apa/red)