Bush ist enttäuscht über Absage aus Iran: Volk käme weiter in internationale Isolation

Letzter Besuch als Präsident der USA in Europa Treffen mit französischem Staatspräsidenten Sarkozy

Bush ist enttäuscht über Absage aus Iran: Volk käme weiter in internationale Isolation © Bild: Bild: AP/Mori

US-Präsident George W. Bush hat die iranische Ablehnung der jüngsten Vorschläge zur Einstellung der nuklearen Anreicherung als "enttäuschend" bezeichnet. Die iranische Führung manövriere ihr Volk weiter in die internationale Isolation, sagte Bush bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy.

Das Thema der nuklearen Aufrüstung des Irans sei einer der zentralen Punkte seiner bisherigen Gespräche in Berlin, Rom und Paris sowie beim EU/USA-Gipfel in Slowenien gewesen. Eine iranische Atomwaffe würde eine "unglaubliche Destabilisierung" der Region bedeuten und eine Gefahr für den Weltfrieden mit sich bringen, so der US-Präsident. "Unsere Erwartungen sind gerecht und fair."

(apa/red)