Bundesliga Testspiele von

"Bullen"-Kracher gegen Lyon

Abschluss der Testserie gegen den französischen Champions-League-Dauergast

Bundesliga Testspiele - "Bullen"-Kracher gegen Lyon © Bild: GEPA/Bachun

Mit dem Testspiel gegen den französischen Spitzenclub Olympique Lyon zündet Fußball-Vizemeister Red Bull Salzburg am Freitag die letzte Stufe seiner Vorbereitung auf die kommende Saison. Das Duell mit dem Champions-League-Achtelfinalisten im Stadion Wals-Siezenheim dient als Stahlbad für das Europa-League-Hinspiel bei Metalurgs Liepajas (LAT) am Donnerstag kommender Woche bzw. den Bundesliga-Auftakt gegen die Wiener Austria drei Tage später.

Zum dritten Mal nach 2007 (Arsenal/1:0) und 2009 (Bayern München/0:0) läuten die Salzburger mit einem Hochkaräter die Saison ein. Und nach der 0:4-Pleite im Test gegen Bayer Leverkusen in Mittersill am Sonntag sinnen die "Bullen" auf Wiedergutmachung. Trainer Ricardo Moniz hat vor dem letzten Test freilich vor allem die Entwicklung seines Teams im Sinn. "Wir befinden uns in einem Drei-Wochen-Zyklus, das ist nur eine Momentaufnahme. Die Wahrheit ist am 14. Juli (Liepajas) und gegen die Austria. Wenn wir dann bereit sind, bin ich zufrieden", erklärte der Niederländer, der im April die Nachfolge von Huub Stevens angetreten hatte.

Man werde jedenfalls mit einer Stammelf gegen die Franzosen, die von 4. bis 10. Juli ein Trainingslager in Kaprun absolvieren, antreten. "Sie müssen 90 Minuten in den Beinen haben", meinte Moniz, der am Freitag definitiv auf Defensivspieler Ibrahim Sekagya verzichten muss, der sich eine Muskelverletzung zuzog. Ob es sich um einen Faserriss oder eine Zerrung handelt, wird sich erst bei einer Untersuchung herausstellen. Moniz bestätigte auch, in der Tormann-und Kapitänsfrage bereits Klarheit zu haben: "Die Spieler wissen es aber noch nicht."