Bundesliga von

Spieler rausgeworfen

Wiener Neustadt stellt Nikon El Maestro wegen rassistischer Liedtexte frei

Bundesliga - Spieler rausgeworfen © Bild: GEPA/Luger

Der SC Wiener Neustadt hat seinen Spieler Nikon El Maestro am Donnerstag mit sofortiger Wirkung vom Trainings-und Spielbetrieb freigestellt. Der Vorstand des niederösterreichischen Bundesligisten begründete diese Entscheidung mit rassistischen Liedtexten, welche der 18-Jährige via der Internet-Plattform YouTube veröffentlicht hat.

Wr. Neustadt will in den kommenden Tagen die Sachlage weiter prüfen. Der Verein stellte klar, sich von jeglichen rassistischen Aussagen zu distanzieren. El Maestro war im Sommer zu den Blau-Weißen gestoßen, hat bis dato aber noch keinen Einsatz in dieser Saison verbucht.

Der in England geborene Sohn serbischer Eltern galt als Wunderkind. Er begann bei der Austria, wechselte noch als Kind zu Valencia und dann zu Schalke, ehe er wieder im Nachwuchs der Austria landete. Diese gaben ihn aber im Juni nach Wr. Neustadt ab.