Bundesliga von

Auch Salzburg eröffnete Training

Bullen kickten erstmals unter Neo-Coach Hütter - viele Spieler noch auf Urlaub

Red Bull Salzburg-Training © Bild: APA/Gindl

Als letzter der zehn Fußball-Bundesligisten hat am Montag Double-Gewinner Salzburg das Training nach der Sommerpause wieder aufgenommen. Bei seiner ersten Einheit dirigierte Neo-Trainer Adi Hütter am Trainingsgelände in Taxham allerdings nur eine Rumpftruppe ohne Nationalteamspieler.

Red Bull Salzburg-Training
© APA/Gindl Der neue Cheftrainer von Red Bull Salzburg, Adi Hütter (m.) mit den Neuzugängen Peter Ankersen (l.) und Benno Schmitz

Auch die jüngste Neuverpflichtung Massimo Bruno von RSC Anderlecht fehlte noch, der Belgier steigt so wie Andreas Ulmer, Christoph Leitgeb und Kevin Kampl erst am kommenden Montag ins Training ein. Zwei Tage später stoßen dann die heimischen Teamspieler Marcel Sabitzer, Martin Hinteregger, Stefan Ilsanker, Valentino Lazaro, Robert Zulj und der Däne Asger Sörensen, der im Frühjahr bei Liefering kickte, zum Rest der Truppe.

Red Bull Salzburg-Training
© APA/Gindl

Hütter und sein Co-Trainer Zsolt Löw konnten mit dem Deutschen Benno Schmitz und dem Dänen Peter Ankersen aber die zwei Neuzugänge in der Defensive begrüßen. Auch Peter Gulacsi, der sich in der Sommerpause einer Fingeroperation unterzog, wirkte am Montag mit. Beim Nachmittagstraining stieß dann auch Sadio Mane zum Team.

Red Bull Salzburg-Training
© APA/Gindl

Indes wurde der für Montag anberaumte OP-Termin von Valon Berisha, der sich im Zuge der individuellen Vorbereitung auf die neue Saison einen Kreuzbandriss zugezogen hatte, verschoben. Ein Termin muss erst fixiert werden.

Kommentare