Fakten von

Bundeskriminalamt gibt Tipps
zum Schutz mobiler Geräte

Informationskampagne unter Europol-Schirmherrschaft

Kriminelle sind zunehmend an Daten von Mobiltelefonen und Tablets interessiert. Eine Informationskampagne von Europol unterstützt durch das Cybercrime-Competence-Center im Bundeskriminalamt (BK) soll über die Gefahren aufklären und gibt Tipps für den Schutz der mobilen Geräte. Die Informationskampagne unter der Schirmherrschaft Europols wurde in 25 Partnerländern gestartet.

Die Kampagne ist Teil des European Cyber Security Months (ECSM), berichtete das BK, und hat das Ziel, Bewusstsein für die kriminellen Phänomene und deren Konsequenzen im Internet zu schaffen. Die dafür erstellten Informationsblätter und Diagramme zu Themenbereichen wie Ransomware bis Mobiles Banking sind auf der BK-Internetseite zum Download bereitgestellt.

S E R V I C E - Präventionstipps auf der BK-Webseite

Kommentare