Buffalo wieder auf der Siegerstraße: Vanek scorte auch bei 4. Sabres-Erfolg in Serie!

Forsberg wechselte von Flyers zu Nashville Predators PLUS: Aktuelle Ergebnisse der Eishockey-Profiliga

Buffalo wieder auf der Siegerstraße: Vanek scorte auch bei 4. Sabres-Erfolg in Serie!

Die Buffalo Sabres befinden sich in der NHL weiter in der Erfolgsspur. Das Team von Österreichs Eishockey-Star Thomas Vanek fuhr mit 2:1 nach Verlängerung gegen die Edmonton Oilers seinen vierten Sieg in Serie ein und übernahm damit erneut die NHL-Führung von den spielfreien Nashville Predators.

Vanek hat zu den vier jüngsten Erfolgen zumindest je einen Scorerpunkt beigesteuert, hält in 58 Saisonspielen bei 56 Punkten (29 Tore, 27 Assists). Gegen Edmonton leistete der 23-jährige Steirer die Vorarbeit zum Ausgleich durch den Russen Maxim Afinogenow, der einen nur kurz abgewehrten Vanek-Schuss ins Tor abstaubte. Für die Entscheidung sorgte Sabres-Kapitän Daniel Briere 62 Sekunden nach Beginn der Verlängerung.

Die Freude darüber war allerdings erheblich getrübt, zumal sich Afinogenow noch im Mitteldrittel nach seinem Tor das Handgelenk gebrochen hatte und zumindest sechs Wochen ausfällt. "Das macht die Sache für uns deutlich schwieriger", erklärte Sabres-Coach Lindy Ruff. Afinogenow hatte zuletzt vor allem mit Vanek ein erfolgreiches Flügelstürmer-Duo gebildet.

Während sich Buffalo damit für die kommenden Wochen schwächte, verstärkte sich Konkurrent Nashville. Die Predators holten sich den schwedischen Superstar-Center Peter Forsberg von den Philadelphia Flyers. Der Nachzügler der Eastern Conference verlor das erste Spiel ohne seinen 33-jährigen Kapitän prompt mit 2:4 gegen die Toronto Maple Leafs. Im Tausch für den ehemaligen Liga-MVP Forsberg gab Nashville Stürmer Scottie Upshall und Verteidiger Ryan Parent sowie zwei Draft-Picks an Philadelphia ab.

Chancen auf den Playoff-Einzug dürfen sich auch die New York Rangers wieder machen, die ohne den Kärntner Thomas Pöck bei den Carolina Hurricanes (4:1) ihren dritten Sieg in Serie landeten. Den Rangers fehlen damit nur noch drei Punkte auf einen Playoff-Platz.

NHL-Ergebnisse vom Donnerstag:
Buffalo Sabres - Edmonton Oilers 2:1 n.V.
Carolina Hurricanes - New York Rangers 1:4
Phoenix Coyotes - Anaheim Ducks 4:5
Philadelphia Flyers - Toronto Maple Leafs 2:4
New York Islanders - Boston Bruins 4:1
Tampa Bay Lightning - Washington Capitals 3:2 n.P.
Calgary Flames - Colorado Avalanche 5:7

(apa/red)