Buffalo Sabres schlagen Minnesota Wild:
Vanek rettet sein Team mit Tor in Overtime

Sabres kommen nach Overtime-Krimi zu 4:3-Sieg Vanek behauptet Führung in der Torschützenliste

Buffalo Sabres schlagen Minnesota Wild:
Vanek rettet sein Team mit Tor in Overtime © Bild: AP/Battaglia

Thomas Vanek ist für die Buffalo Sabres in der NHL weiter ein Tor- und Punktegarant. Der 24-Jährige schoss die Sabres bei den Minnesota Wild mit seinem Tor zum 3:3 in die Verlängerung, in der sich Buffalo schließlich mit 4:3 durchsetzte. Mit seinem achten Saisontreffer hat Vanek die Führung in der NHL-Torschützenliste behauptet, in der Tabelle übernahm Buffalo die Führung.

Vanek zeigte sich bei seiner Rückkehr nach Minnesota, wo er im College-Eishockey viele Erfolge gefeiert hat und von wo seine Frau Ashley kommt, von seiner besten Seite. Der Steirer bereitete die 1:0-Führung von Drew Stafford (15.) vor und war maßgeblich daran beteiligt, dass Buffalo trotz 1:3-Rückstand noch gewann. 46 Sekunden nach dem 2:3 durch Adam Mair traf Vanek zum 3:3, in der Verlängerung fixierte Derek Roy nach 44 Sekunden die zwei Punkte.

"Wir geben niemals auf", sagte Vanek, "wir zeigen das schon die ganze Saison". Vanek ist nach seinem achten Tor unveränderte bester Torschütze der Liga und mit 11 Punkten (8 Toren, 3 Assists) nach 7 Spielen in der Scorerwertung die Nummer zwei hinter Jewgenij Malkin (13) von den Pittsburgh Penguins.

Buffalo feierte bereits den sechsten Sieg im siebenten Spiel (bei einer Niederlage nach Penaltyschießen) und ist mit 13 Punkten die Nummer eins der Liga vor den punktegleichen New York Rangers, die allerdings schon zwei Spiele mehr ausgetragen haben. Für Minnesota war es nach vier Siegen der erste Punkteverlust.

Erwartungsgemäß am anderen Ende der Tabelle findet sich Thomas Pöck mit den New York Islanders, die in Dallas mit 3:5 verloren. Die Texaner mit dem überragenden Mike Ribeiro (1 Tor, 4 Assists) führten nach 18:22 Minuten mit 3:0 und nach dem zweiten Drittel mit 5:1. Pöck stand bei einem Gegentreffer auf dem Eis und spielte diesmal nur 13:13 Minuten. Verteidiger Chris Compoli meldete sich von seiner Verletzung zurück und kam erstmals in dieser Saison zum Einsatz, er ersetzte Jack Hillen. Mit Brendan Witt verletzte sich allerdings der nächste Verteidiger. Die Islanders sind Tabellen-Vorletzter der Eastern Conference, einen Punkt vor Schlusslicht Philadelphia Flyers (Andreas Nödl).

(apa/red)