Bürgerkrieg in Sri Lanka offiziell beendet:
Präsident verkündet Sieg über Rebellen

Rajapaksa: "Wir haben das Land vom Terror befreit" Tod des Rebellen-Chefs bestätigt. Leiche identifiziert

Bürgerkrieg in Sri Lanka offiziell beendet:
Präsident verkündet Sieg über Rebellen © Bild: Reuters/Gray

Nach der militärischen Niederlage der tamilischen Rebellen in Sri Lanka hat Präsident Rajapakse formell das Ende des Bürgerkrieges verkündet. Das Land sei vom Terrorismus befreit worden und erstmals seit 30 Jahren wieder vereint, sagte Rajapaksa in einer Ansprache im Parlament in Colombo. Die Armee Sri Lankas hat indes den Tod des Chefs der Tamilen-Rebellen offiziell bestätigt. Als Beweis für den Tod von Velupillai Prabhakaran hat die Regierung Fernsehbilder von dessen mutmaßlicher Leiche gezeigt.

Das Gesicht in den Aufnahmen war scheinbar unverletzt und hatte eine deutliche Ähnlichkeit mit dem 54-Jährigen. Der Leichnam des Rebellen-Führers sei identifiziert worden, sagte Armeechef Sarath Fonseka. Die Rebellen hatten den Berichten über die Tötung ihres Anführers bis zuletzt widersprochen. Der für die Auslandskontakte zuständige LTTE-Anführer Selvarasa Pathmanathan erklärte auf der Website der Befreiungstiger, der Guerillaführer lebe und es gehe ihm gut. Zu dem Aufenthaltsort Prabhakarans wurden keine Angaben gemacht.

Präsident: "Wir haben das Land befreit"
Die Regierungstruppen in Sri Lanka hätten die Nation von den separatistischen Rebellen der Befreiungstiger von Tamil Eelam (LTTE) nach 25 Jahren des Bürgerkrieges befreit, sagte Rajapakse. "Wir haben das Land komplett vom Terror der Tamilen-Tiger befreit", erklärte das Staatschef in einer landesweit im Fernsehen übertragenen Ansprache und verkündete damit offiziell das Ende des Bürgerkriegs. "Nun haben wir unsere Macht im ganzen Land erlangt."Gleichzeitig mahnte der Präsident die Bevölkerung Sri Lankas zur Geschlossenheit. "Lasst uns nach Einheit streben!", rief Rajapakse den Fernsehzuschauern im ganzen Land zu. Nun, da der Terrorismus besiegt sei, könne eine politische Lösung für die ethnischen Spannungen gefunden werden.

Mit dem militärischen Sieg über die Tamilenrebellen geht in Sri Lanka einer der längsten und blutigsten Bürgerkriege in Asien zu Ende. Mehr als 70.000 Menschen starben seit der Gründung der LTTE im Jahr 1972. Die LTTE kämpfte für einen eigenständigen Staat im Nordosten des Landes. (apa/red)