Buckingham Palace von

Polizei tasert Irren

Mann taucht mit zwei Messern bewaffnet vor der Residenz der Queen auf

© Video: Youtube/UKarchive

Ein mit zwei Messern bewaffneter Irrer hat vor dem Buckingham Palace in London randaliert. Der 54-jährige Talhat Rehman ist am Sonntagvormittag plötzlich vor der Residenz der Queen aufgetaucht. Die Polizei hat den Mann schließlich mit einem Taser außer Gefecht gesetzt, wie britische Medien berichten.

Mehrere Passanten haben den Vorfall gefilmt: Auf den Videoaufnahmen macht der 54-jährige einen verwirrten Eindruck. Er fuchtelt wild durch die Luft, hält eines der Messer schließlich an seine eigene Kehle. In diesem Moment greift ein Polizist ein. Er feuert den Taser auf Rehman ab. Der Bewaffnete versucht noch mit den Messern auf die Beamten loszugehen, bevor er schließlich zu Boden geht.

Queen war nicht zuhause

Rehman muss sich wegen unerlaubten Waffentragens in der Öffentlichkeit und Störung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung vor Gericht verantworten, wie der Sender "BBC" berichtet. Queen Elizabeth II. und ihr Gemahl haben von dem Trubel vor ihrer Tür zunächst nichts mitbekommen. Sie hielten sich zum Tatzeitpunkt in Sandringham auf.

Der Vorfall ereignete sich gegen 11.50 Uhr während der Wachablöse-Zeremonie. Hunderte Touristen und Londoner hatten sich vor dem Buckingham Palace versammelt. Ihnen wurde an diesem Tag ein Schauspiel geboten, dass sonst wohl niemand so schnell zu sehen bekommt.

Kommentare