Buchungseinbruch bei Wiener Luxus-Hotels:
Finanzkrise hinterlässt unschöne Spuren

Gürtler: "In USA ist konsequentes Sparen angesagt" Trend: Schwache Buchungslage in Fünfsternhotels

Buchungseinbruch bei Wiener Luxus-Hotels:
Finanzkrise hinterlässt unschöne Spuren © Bild: APA/Artinger

Die von den USA ausgehende Finanzkrise hinterlässt unschöne Spuren in der Buchungslage der Wiener Fünfsternhotels , berichtet der "trend" in seiner Oktoberausgabe. Auch die schnell schlechter werdende Wirtschaftslage in Deutschland und die stärker werdende Spesen-Aversion der Firmen bremse.

"Der Rückgang ist unglaublich groß", zitiert das Magazin Sacher-Chefin Elisabeth Gürtler: "In den USA ist zur Zeit eben konsequentes Sparen angesagt." Kultur- und Kongresstouristen hätten wegen der Euro 2000 Wien im Juni vermieden - und im Juli und August sei das Geschäft dann besonders dramatisch eingebrochen.

"Juli und August haben wir sehr gespürt", sagt auch Gabriela Benz, General Managerin des Ringstraßenhotels "Le Meridien". Im Oktober soll "Le Meridien" aber wieder 85 Prozent Auslastung haben. (apa/red)