Bub in Grazer Schwimmbad missbraucht? 70-Jähriger nach Dusch-Spielen verhaftet

Wütender Vater rächt sich an Pensionist mit Ohrfeige

In Graz ist ein 70 Jahre alter Mann festgenommen worden, der im Verdacht steht, in der Herrendusche des Bades im Stadtbezirk Eggenberg einen neun Jahre alten Buben sexuell missbraucht zu haben. Der Schüler wandte sich an seinen Vater, der den 70-Jährigen zur Rede stellte und diesem dann aus Wut ins Gesicht schlug. Dabei wurde der Pensionist leicht verletzt.

Zu dem Missbrauch soll es in den Abendstunden des Samstag gekommen sein. Das Kind wurde durch diesen Übergriff körperlich nicht verletzt. Der völlig verstörte Schüler lief daraufhin zu seinem ebenfalls im Bad befindlichen Vater, welcher den Täter umgehend zur Rede stellte.

Durch die glaubhaften Anschuldigungen seines Sohnes verlor der Vater laut Polizei "kurzfristig die Kontrolle über sich" und schlug dem mutmaßlichen Kinderschänder mehrfach ins Gesicht.

Herbei gerufene Beamte der Polizeiinspektion Eggenberg nahmen den 70-Jährigen, der bisher unbescholten ist, an Ort und Stelle fest. Der Pensionist zeigte sich nicht geständig, er wurde nach Abschluss der Einvernahmen in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

(apa/red)